1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Überfall auf einen 24-Jährigen – Polizei fahndet nach Duo

  6. >

Zeugen schreiten ein

Überfall auf einen 24-Jährigen – Polizei fahndet nach Duo

Münster

Ein 24-Jähriger wurde bei einem Raubüberfall zu Boden gerissen. Das Duo schlug und trat auf ihn ein. Die Polizei Münster veröffentlichte eine Täterbeschreibung.

Von Dario Teschner

Die Polizei Münster sucht nach einem Überfall auf einen 24-Jährigen zwei unbekannte Männer (Symbolbild). Foto: picture alliance/dpa

Am Hansaplatz in Münster wurde am frühen Donnerstagmorgen (2. September) ein 24-jähriger Münsteraner leicht verletzt. Der junge Mann wurde gegen 4.40 Uhr von hinten attackiert. Bei den beiden Angreifern, die versucht hatten, an seine Wertsachen zu gelangen, handelte es sich um zwei ihm unbekannte Männer. 

Nach Polizeiangaben war das Opfer vom Hamburger Tunnel aus in Richtung Bremer Platz unterwegs, als es zu dem Überfall kam. Nachdem er das Duo hinter sich bemerkt hatte, ging alles ganz schnell: Einer der Unbekannten habe ihn in den Schwitzkasten genommen und zu Boden gerissen, während der andere Angreifer seine Taschen nach Wertgegenständen durchsuchte, berichtete er später den Beamten. 

Münster: Opfer erhält Hilfe – Täter füchten

Die Männer traten gegen den Kopf und den Oberkörper des Opfers. Bei dem Überfall in Münster erlitt der 24-Jährige leichte Verletzungen. Aus eigener Kraft konnte es sich nicht aus seiner misslichen Lage befreien. "Als ihm zwei Freundinnen zu Hilfe eilten, flüchteten die Unbekannten ohne Beute", berichtet die Polizei.

Überfall in Münster: Was über die Tatverdächtigen bekannt ist

  • Bei den mutmaßlichen Tätern soll es sich um zwei Personen handeln. 
  • Die Männer hatten dunkle Haare. 
  • Sie sollen zwischen 25 und 30 Jahre alt gewesen sein. 
  • Beide Räuber haben einen dunklen Teint. 
  • Das Duo trug während des Überfalls dunkle Kleidung.

Polizei Münster sucht Zeugen des Überfalls

Personen, die möglicherweise am besagten Tatort in Münster verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Jedes noch so kleine Detail kann für die Ermittler von Belangen sein. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251/27 50 entgegen.

In einem anderen Fall konnte die Polizei kürzlich einen Ermittlungserfolg verzeichnen. In der Nähe vom Lechtenbergweg  wurde kürzlich eine leblose Person gefunden. Tagelang stand die Identität der Toten nicht fest, doch eine DNA-Untersuchung in Münster brachte nach dem Leichenfund Licht ins Dunkle

Startseite