1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Frontalcrash mit mehreren Schwerverletzte, darunter ein Kind

  6. >

Fehler beim Abbiegen

Frontalcrash in Münster fordert mehrere Schwerverletzte – darunter ein Kind

Münster

Ein Autofahrer ist mit seinem VW an einer Kreuzung in Münster frontal mit einem entgegenkommenden Pkw zusammengeprallt. Eine Zwölfjährige wurde schwer verletzt.

Von Dario Teschner

Mit Rettungswagen wurden die Verletzten nach dem Unfall in Münster in umliegende Krankenhäuser gebracht (Symbolbild). Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Die Polizei berichtet über einen schweren Autounfall, der sich am Freitag (2. Juli) in Münster zugetragen hat. Den Ermittlungen zufolge befuhr gegen 16.10 Uhr ein 28-jähriger Mann mit seinem VW Tiguan die Hülshoffstraße in Richtung Nienberge. Der junge Autofahrer beabsichtigte an der Kreuzung zur Straße Hunnebeckweg nach links abzubiegen. Zeitgleich kam ihm jedoch ein Fiat Ducato entgegen, den er offenbar zu spät bemerkte. Im Einmündungsbereich stießen die Wagen frontal zusammen. 

Münster: Drei Schwerverletzte nach Frontalcrash

Durch die hohe Wucht des Aufpralls wurden beide Autos massiv beschädigt. Die Fahrzeuge schleuderten von der Fahrbahn und kamen schließlich im Straßengraben zum Stillstand. Die 36-jährige Frau, die hinter dem Steuer des Fiats gesessen hatte, und ihre Tochter (12) erlitten bei dem Unfall in Münster schwere Verletzungen. 

Auch der 28-Jährige zog sich bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen zu. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Unfallbeteiligten. Nach notärztlicher Versorgung an der Unglücksstelle wurden die Personen in umliegende Krankenhäuser transportiert. 

Kreuzung in Münster wegen Unfall gesperrt

Der VW und der Fiat waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme, den Rettungseinsatz und der Bergungsarbeiten musste die Kreuzung Hülshoffstraße/Hunnebeckweg voll gesperrt werden. Die Polizei Münster schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 25.000 Euro.

Wegen eines Unfalls am Freitagnachmittag (2. Juli) musste auch die A1 in Richtung Münster zeitweise voll gesperrt werden. Zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und der Anschlussstelle Ladbergen bildete sich ein langer Stau.

Startseite
ANZEIGE