1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster: Rikscha-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

  6. >

Rettungseinsatz

Rikscha-Fahrer von Auto erfasst und schwer verletzt

Münster

Weil er die Kontrolle über sein Auto verlor, kollidierte ein 26-Jähriger mit einem Verkehrszeichen und einer Ampel. Anschließend fuhr er einen Rikscha-Fahrer an. 

Von Sohrab Dabir

Mit schweren Verletzungen wurde ein Münsteraner in ein Krankenhaus gefahren. (Symbolbild) Foto: Armin Weigel/dpa

Auf der Von-Steuben-Straße in Münster kam es am Samstagabend (21. August) zu einem schweren Unfall, bei dem ein Rikscha-Fahrer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Laut Polizeiangaben war gegen 23.25 Uhr ein Audi-Fahrer aus Senden (Kreis Coesfeld) auf der Hafenstraße in Richtung Ludgerikreisel unterwegs.

Als der 26-Jährige anschließend mit hoher Geschwindigkeit nach rechts in die Von-Steuben-Straße abbiegen wollte, obwohl er sich auf dem Geradeausstreifen befand, verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen und kollidierte mit einer Mittelinsel sowie einem Ampelmast. Anschließend erfasste er einen Rikscha-Fahrer, der sich zu dem Zeitpunkt auf der Busspur neben der Mittelinsel befand.

Unfall in Münster: Rikscha-Fahrer landet im Krankenhaus

Bei der Kollision kippte die Rikscha um und der Fahrer aus Münster wurde aus dem Gefährt geschleudert. Der 27-Jährige wurde dabei schwer verletzt und anschließend mit einem Rettungswagen in die Uniklinik gefahren. Der Autofahrer hingegen, der den Unfall verursacht hatte, blieb unverletzt und wurde auf die Polizeiwache geführt, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Diese soll Klarheit geben, wie viel Alkohol der Mann während der Fahrt intus hatte.

Der Führerschein des 26-Jährigen wurde zudem sichergestellt, außerdem wird ihm das Fahren bis auf Weiteres untersagt, teilt die Polizei Münster mit. Bei dem Unfall am Samstag entstand ein Sachschaden von etwa 45.000 Euro. Während der Unfallaufnahme mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt, das beschädigte Verkehrszeichen sowie die Ampelanlage gesichert und die Unfallstelle gereinigt werden. Dies führte zu einer 2,5-stündigen Sperrung der Von-Steuben-Straße in beide Fahrtrichtungen.

Startseite