1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster – Newsticker zum Großbrand: Wichtiges Update für Autofahrer

  6. >

Feuer zerstört Gebäude

Newsticker: Brand in Münster – Polizei gibt Update zur Straßensperrung

Münster

Ein Wohnhausbrand in Wolbeck hat einen Großeinsatz der Feuerwehr Münster erfordert. Das Gebäude wurde zerstört. Alles Wichtige im Newsticker.

+++ Newsticker zu dem Brand in Münster aktualisieren +++

Update: 13.36 Uhr. Die Vollsperrung der Hiltruper Straße in Wolbeck, die während des Feuerwehreinsatzes eingerichtet werden musste, konnte wieder aufgehoben werden. Das teilte die Polizei Münster soeben via Twitter mit. Die Fahrbahn ist wieder für den Verkehr freigegeben worden. Die Ermittlungen zu dem Brand in dem Einfamilienhaus an der Weichselstraße dauern derweil an. 

Wohnhaus in Münster fällt Flammen zum Opfer

Update: 11.51 Uhr. Durch das Feuer wurde das Einfamilienhaus an der Weichselstraße in Münster-Wolbeck zerstört. Die Ursache steht noch nicht fest.

Der Brand war im Keller entstanden und hatte sich rasch auf das gesamte Gebäude ausgebreitet. Die Brandbekämpfung innerhalb des Hauses habe die Feuerwehr Münster schließlich aufgegeben müssen. Umliegende Häuser wurden von den Einsatzkräften vorsorglich evakuiert. 

Münster: Feuerwehrmann bei Löscharbeiten verletzt

Update: 9.04 Uhr. Seit mehreren Stunden ist die Feuerwehr Münster in der Weichselstraße im Einsatz, um einen Wohnhausbrand zu bekämpfen. Die Löscharbeiten gestalten sich jedoch schwierig, da die Einsatzkräfte noch nicht ins Innere des Gebäudes vordringen konnten. 

Inzwischen wurde bestätigt, dass ein Feuerwehrmann bei dem Einsatz in Münster-Wolbeck verletzt wurde. Medienberichten zufolge sei er aufgrund der starken Hitzeentwicklung kollabiert. Über die Schwere seiner Verletzungen wurde noch nichts bekannt. Für Anwohnerinnen und Anwohner besteht derweil wegen des Brandgeruchs wohl keine Gefahr mehr. Die Warn-App NINA hatte in den frühen Morgenstunden Alarm geschlagen. 

Münster: Brand-Haus wohl nicht mehr zu retten

Update: 7.42 Uhr. Die Löscharbeiten in Münster-Wolbeck dauern immer noch an. Obwohl die Brandbekämpfer mit einem Großaufgebot vor Ort sind, sei das Wohngebäude nicht zu halten, teilte ein Feuerwehrsprecher jetzt mit. Da das Einfamilienhaus vom Keller bis zum Dachstuhl in Flammen stehe, könne es aktuell nicht betreten werden. Weiterhin wird die Bevölkerung rund um den Brandort gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Eine Warnmeldung erfolge auch über die Warn-App NINA.

Münster: Haus-Brand löst Großeinsatz in Wolbeck aus

Erstmeldung: 11. Oktober, 6.35 Uhr. In der Nacht zu Dienstag (11. Oktober) ist in einem Gebäude an der Weichselstraße in Münster-Wolbeck ein Feuer ausgebrochen. Nach ersten Erkenntnissen der Einsatzkräfte entstand der Brand gegen kurz nach 4 Uhr im Keller des Wohnhauses und breitete sich auf die anderen Etagen aus.

Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei sind seit dem frühen Morgen mit einem Großaufgebot vor Ort. Drei Bewohner sollen bereits in Sicherheit gebracht worden sein. Die Löscharbeiten in Münster dauern zur Stunde noch an. 

Großbrand in Münster: Retter äußern große Bitte

Wegen des Brands werden Anwohnerinnen und Anwohner in Münster-Wolbeck dazu aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten und Lüftungsanlagen auszuschalten. Es kann zu Geruchsbelästigung kommen. Darüber hinaus ist noch unklar, ob durch das Feuer giftige Gase ausgetreten sind.

Mit etwa 60 Einsatzkräften ist die Feuerwehr in Wolbeck im Einsatz, berichtet Antenne Münster am Morgen. Ein Feuerwehrmann sei mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus gekommen, heißt es. Wegen des Feuerwehreinsatzes ist die Hiltruper Straße zwischen Buxtrup und Kreisverkehr aktuell gesperrt, warnt die Polizei. Es wird darum gebeten, den Gefahrenbereich weiträumig zu umfahren und den Notruf nicht durch Nachfragen zu blockieren. Wie es zu dem Brand in dem Einfamilienhaus an der Weichselstraße kommen konnte, ist noch nicht bekannt. 

Startseite
ANZEIGE