1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Münster
  4. >
  5. Münster/Wetter: Sturmtief Eugen wütet weiter – schwere Sturmböen

  6. >

Unwetter

Keine Entwarnung: Tief „Eugen“ wütet noch immer – Wetterwarnung vor Sturmböen

Seit Dienstag zieht Sturm „Eugen“ über NRW. In Münster musste bereits eine Bahnstrecke gesperrt werden. Die Wetterlage im Überblick.

Von Lea Sarah Wolfram

Update: 5. Mai, 7.55 Uhr. Noch immer fegt das Sturmtief „Eugen“ über NRW und das Münsterland hinweg. Auch am Mittwoch warnt der Deutsche Wetterdienst vor markantem Wetter. Bereits am Vormittag nimmt der Wind wieder zu, ab Mittag bis Abend ist mit schweren Sturmböen zu rechnen. Sie erreichen Geschwindigkeiten zwischen 55 und 70 km/h, in Gewitternähe können sie bis zu 85 km/h erreichen.

Den gesamten Mittwoch über müssen die Menschen in und um Münster zudem mit teils starken Niederschlägen rechnen. Ab dem Mittag und bis in den Abend hinein ist mit Starkregen und vereinzelten Gewittern zu rechnen. Die Temperaturen liegen zwischen 7 und 11 Grad. Nachts klart der Himmel dann wieder auf, auch die Sturmböen sollen dann so weit abgenommen haben, dass die amtliche Warnung zurückgenommen werden kann, berichtet der DWD weiter.

Wetter-Warnung: Sturmtief „Eugen“ fegt mit bis zu 110 km/h übers Münsterland

Erstmeldung: 4. Mai. Münster – Das Wetter ist derzeit ungemütlich in NRW: Am Dienstag (4. Mai) hat Sturmtief „Eugen“ das Münsterland erreicht. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat für Münster und die gesamte Region eine Amtliche Wetterwarnung vor Sturmböen (Stufe 2) ausgerufen. Der Wind tritt dabei mit Geschwindigkeiten zwischen 75 und 86 Kilometern pro Stunde aus südwestlicher Richtung auf.

Im Laufe des Tages wird Tief „Eugen“ sein Tempo jedoch wohl noch einmal steigern. „Gegen Mittag wird der Sturm sein Maximum erreichen, in exponierten Lagen mit bis zu 110 km/h“, erklärt Wetterexperte Jürgen Vogt gegenüber dem Westdeutschen Rundfunk (WDR). Dimensionen, die Sturmtief „Sabine“ vergangenes Jahr in Münster erreicht hat, werden am Dienstag jedoch nicht erwartet.

StadtMünster
Einwohner313.000
BundeslandNRW

Wetter: Sturmtief „Eugen“ in Münster – Warnung vor herunterfallenden Ästen

„Das wird kein Höllensturm, aber lose festgelaschte Maibäume oder auch vors Haus gestellte Mülltonnen, werden vermutlich durch die Gegend fliegen“, so der Wetterexperte weiter. In Münster hat es am Vormittag bereits starke Regenschauer gegeben. Im örtlichen Bahnverkehr traten zudem Störungen auf. Nachdem ein Baum auf ein Gleis gestürzt war, musste die Strecke zwischen Lüdinghausen und Coesfeld zeitweise gesperrt werden. Die Strecke ist jedoch mittlerweile wieder freigegeben.

Menschen sind vor allem beim Waldspaziergang auf Vorsicht angewiesen. Der DWD warnt wegen des Sturmtiefs „Eugen“ vor herabstürzenden Ästen und anderen Gegenständen. Die Temperaturen halten sich derzeit in Münster bei etwa zehn bis zwölf Grad. In der Nacht werden sechs bis acht Grad erwartet.

Wetter in Münster: Sturmtief „Eugen“ bis 18 Uhr abgezogen

Auch in Ostwestfalen sorgt Tief „Eugen“ für starke Sturmböen. Schwere Schäden oder Störungen wurden hier jedoch bislang auch noch nicht vermeldet. Gegen 18 Uhr soll der Sturm dann aus NRW abgezogen sein. Weitaus schlimmer hat es die Region in Sachen Wetter im zurückliegenden Februar getroffen. Das Schneechaos legte vor allem Münster lahm.

Startseite