1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Promis
  4. >
  5. Sommerhaus der Stars (RTL) 2020: Ist das die Endstufe von Trash-TV?

  6. >

Kritik

„Das Sommerhaus der Stars“: Der blanke Irrsinn auf RTL – ist das die Endstufe des Trash-TV?

Selbst für eine Reality-Show ist "Das Sommerhaus der Stars" 2020 (RTL) kaum auszuhalten, findet unsere Redakteurin. Ist damit nun die Endstufe des Trash-TV erreicht - oder ist etwa immer noch Luft nach oben?

Von Lea Sarah Wolfram

Ich brauche jetzt erst einmal eine Reha. Nachdem ich die erste Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ auf RTL nun hinter mir habe, bin ich fix und fertig. Es geht mir ständig dieser eine Satz durch den Kopf: „Was ist denn mit den Leuten los?!“ Auch ich bin durchaus Trash-TV-erfahren, aber selten habe ich so viel kranken Irrsinn auf einmal gesehen: Alkohol-Exzesse, Größenwahn, pure Arroganz und blanker Hass – das sind wohl die Zutaten, aus denen „Das Sommerhaus der Stars“ auf RTL gemacht ist. Und das waren nur die ersten drei Tage der neuen Staffel. Was soll denn da bitte noch alles kommen?

Sendung:Das Sommerhaus der Stars – Kampf der Promi-Paare
Sender:RTL
Erstausstrahlung:3. Juli 2016
Staffeln:5

„Das Sommerhaus der Stars“ 2020: RTL setzt den Wahnsinn perfekt in Szene

Aber das muss man RTL wirklich lassen: Die Macher von „Das Sommerhaus der Stars“ wissen, wie man Wahnsinn in Szene setzt. Und das so richtig gut. Die Szenen sind perfekt geschnitten, die Musik-Auswahl gewohnt genial. Als die Promi-Paare vorgestellt werden, bin ich noch wohlig-unangenehm berührt. Fremdschämen pur. Beim ersten Kennenlernen geht es dann wie erwartet zu: falsche Freundlichkeit, viel Alkohol. Ex-Bachelor-Kandidatin Georgina Fleur und ihr „Kubi“ belegen als erste Gäste auf dem Bauernhof in Bocholt das einzige Doppelbett und machen direkt einen schlechten ersten Eindruck bei ihren Mitstreitern.

Und dann beginnt es, so richtig schön unangenehm zu werden: Erst überschüttet Georgina Fleur ihren Liebsten noch mit Küssen und Liebesbekundungen - später beschimpft sie ihn mehrfach als „Missgeburt“ (wenn sie nicht gerade schrill lacht oder mit ihren Fingern durch ihre Haare fährt). Eine gesunde Beziehung, das sehen auch die anderen Promis im „Sommerhaus der Stars“ sofort. An Tag zwei folgt dann der große Kartoffel-Eklat und so langsam kommt so richtig Stimmung in die Bocholter Bude. Derweil beginnt Kubi seinen Morgen mit gleich mehreren Flaschen Bier.

Die Spiele beim „Sommerhaus der Stars“ 2020 auf RTL

Zum Glück können die Zuschauer noch einmal kurz durchatmen vor dem großen Knall: Denn die Pantomime-Sieger der Herzen sind ohne Frage die YouTuber Lisha und Lou. Der 31-Jährige versucht beim ersten Spiel der Show seiner Freundin Lisha den Begriff „Damenbinde“ zu erklären und beginnt damit, dass er pantomimisch in einen Schrank greift - was die „fucking boss bitch“ Lisha kaum fassen kann: „Du hast so einen Umweg gemacht. Es wundert mich, dass du nicht mit einem Einkaufswagen durch irgendeinen Laden gefahren bist und das erst einmal geholt hast, um es zu bezahlen und mir dann nach Hause zu bringen!“ Großartig.

Übrigens: Bei msl24.de finden Sie eine Übersicht über die kompletten Sendetermine von "Das Sommerhaus der Stars" 2020 im Free-TV auf RTL und im Stream bei TVNOW.

Betrunkener Bodybuilder und ekelige Spuck-Attacke im "Sommerhaus der Stars" 2020 auf RTL

Doch später gewinnt der Irrsinn die Überhand: Muskelprotz Andreas Robens genehmigt sich so viel Wein und Schnaps, dass er seiner Ehefrau Caro Robens irgendwann nur noch lallend „halt die Fresse“ entgegenschleudert, während sie versucht, ihren Gatten zu bremsen - denn er wird zunehmend aggressiv und ergeht sich in Prügel-Fantasien. Währenddessen führen sich Georgina Fleur und ihr „Kubi“ wie psychopathische Gutsherren auf, die Wein und Bier wie Wasser saufen und nur hysterisch-überdrehtes Gekicher für den „Pöbel" überhaben, der zum Kochen und Putzen gerade gut genug ist. Wie angenehm.

Der Irrsinn eskaliert schließlich komplett, nachdem der volltrunkene Andreas Robens seinem Sommerhaus-Erzfeind „Kubi“ eine zimmern will und dieser nur wenig später all die angeblichen Respektlosigkeiten, die ihm die anderen entgegenbringen, nicht mehr hinnehmen will – den Spruch mit dem Glashaus spare ich mir an dieser Stelle. Schließlich ist es Ex-Bachelor Andrej Mangold, der im "Sommerhaus der Stars" Opfer einer wirklich ekelhaften Spuck-Attacke durch „Kubi“ wird.

„Das Sommerhaus der Stars" 2020 auf RTL: Trash-TV-Endstufe

Schließlich erwische ich mich sogar dabei, wie ich plötzlich leicht ergriffen bin, als ich den Ex-Bachelor Mangold so am Boden sitzen sehe, in Tränen aufgelöst und völlig überfordert mit der Situation, in die er sich für Geld und Aufmerksamkeit begeben hat. Am Ende der ersten Folge von „Das Sommerhaus der Stars“ muss ich erst einmal tief Luft holen.

„Eine Show wie ein Autounfall“, urteilt Moderator Steffen Hallaschka in der nachfolgenden Ausgabe von „SternTV“ nach der Ausstrahlung vom „Sommerhaus der Stars“ und spricht mit zwei trockenen Alkoholikern über Trinksucht. Das kann nur ein schlechter Scherz sein, mag man vielleicht denken - schließlich hatte RTL kurz zuvor noch einen Volltrunkenen vor der Kamera gehabt und interviewt, obwohl dieser ganz offensichtlich nicht mehr Herr seiner Sinne war.

Ja, Trash-TV ist bewusst überzogen, Trash-TV ist derbe und die Zuschauer sollen sich daran ergötzen, dass sich Promis für Geld zum Affen machen. Aber derart offen zur Schau gestellten Alkoholismus, verbale und körperliche Gewalt und völlige Selbstüberschätzung haben mich dann doch etwas sprachlos zurückgelassen. Gleich mit Folge eins scheint „Das Sommerhaus der Stars“ auf RTL die Grenzen des Trash-TV einmal mehr verschoben zu haben - und das nicht unbedingt zum Besseren.

Startseite