1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Promis
  4. >
  5. Bachelor (RTL): Spoiler! So bitter ist das Finale 2021

  6. >

Meinung

„Der Bachelor“ (RTL): So bitter ist das Finale 2021

Schön und schrecklich zugleich fand unsere Redakteurin das Finale vom „Bachelor“ auf RTL. Denn neben dem romantischen Ende war die 9. Folge vor allem von bitteren Enttäuschungen gezeichnet. Aber Achtung: Spoiler!

Von Lea Sarah Wolfram

Müsste man das Finale der 11. „Bachelor“-Staffel in einem Wort zusammenfassen, wäre wohl bitter das Wort der Wahl. Denn für TeilnehmerInnen geht zwar mit dem Ausgang der Datingshow natürlich nicht die Welt unter. Aber das Ende dürfte bei allen Vieren einen äußerst fiesen Nachgeschmack hinterlassen – selbst für die unerwartete und gleichzeitig absolut erwartbare Gewinnerin von „Der Bachelor“ 2021.

Show:Der Bachelor
TV-Sender:RTL
Erstausstrahlung:19. November 2003
Länge:90 Minuten
Jahr(e):2003, seit 2011
Titellied:It’s a Man’s Man’s Man’s World
Besetzung:Sebastian Preuss, Jennifer Lange, Paul Janke, mehr

„Bachelor“ 2021: Finale – Niko Griesert kickt Stephie Stark vor dem Dreamdate aus der Show

Zunächst einmal musste die Finalistin Stephie Stark in Folge 9 ein unerwartet ernstes Gespräch mit Niko Griesert führen. Dabei erfuhr sie nicht nur, dass sie die letzte Rose nicht bekommen würde, sondern auch, dass sie im Finale vorzeitig ihren Platz für Michèle de Roos räumen und die Show verlassen müsse. Kein weiteres Kennenlernen also, kein Dreamdate und ersetzt durch eine bereits ausgeschiedene Kandidatin – das ist schon eine extrem bittere Pille, die Stephie da schlucken musste und ein absolutes Novum in der Geschichte der deutschen „Bachelor“-Ausgabe.

Eine ehrliche Erklärung blieb der Bachelor der 25-Jährigen dann auch noch schuldig. Stephie war trotz der großen Enttäuschung unerwartet gefasst und nicht wirklich überrascht davon, dass sie die letzte Rose nicht bekommen würde, wie sie später erklärte: „Von Anfang an war mir klar, dass seine Entscheidung einfach nur zwischen Michelle und Michèle ist. Deswegen hat es mich so gewundert bei der letzten Nacht, dass ich dann weiterkomme“, sagte Stephie unter Tränen. „Dann dachte ich halt, vielleicht habe ich dann doch eine Chance, auch gegen Mimi... Ja, oder auch nicht.“ Weniger wortgewandt fasste Niko Griesert später das schwierige Gespräch zusammen: „Krass.“

Doch er müsse auf sein Herz hören, wie er mehrfach betonte. Stephie weiterzulassen und Michèle rauszuwerfen sei eine reine „Kopfentscheidung“ gewesen. „Ich bin unheimlich sauer auf mich selbst, weil ich mir die Entscheidung vorher abnehmen wollte“, erklärte er vor dem Gespräch mit Stephie, was im Klartext bedeutet: Niko konnte sich nicht zwischen Mimi und Michèle entscheiden, deswegen warf er Michèle vorher raus, weil er Stephie die letzte Rose sowieso nicht gegeben hätte und so wäre die Entscheidung im Finale leicht für ihn gewesen. Herz hat der Programmierer bei dieser Entscheidung also wirklich nicht bewiesen, sondern eher eine knallharte Kosten-Nutzen-Abwägung.

„Bachelor“ 2021 (RTL): Niko Griesert holt Michèle de Roos zurück – und wirft sie nochmal raus

Eine herbe Enttäuschung erlebte dann auch Michèle de Roos. Wie Niko Griesert zu Beginn der 9. Folge dem Produktionsteam von RTL gestand, habe er die Regeln der Show gebrochen und sich nach der Nacht der Rosen in Folge 8 heimlich mit der ausgeschiedenen Kandidatin verabredet. „Dann haben wir uns getroffen... die ganze Zeit geheult.“ Nachdem der Junggeselle dann ein Dreamdate mit Mimi verbracht hatte, entschied er sich dazu, Michèle anzurufen und sie in die Show zurückzuholen. Unter Tränen willigte die Immobilienfachwirtin aus Münster ein.

Ob das wirklich die richtige Entscheidung war? Denn eigentlich war sie nach dem Rauswurf im Halbfinale mit sich im Reinen: „Es ist vielleicht besser, dass ich jetzt gehen muss, dass es nicht noch schmerzhafter wird nachher.“ Ihre Befürchtungen bewahrheiteten sich letztlich. Nachdem sie und Niko Griesert ein Dreamdate inklusive Übernachtung miteinander verbrachten hatten, dämmerte dem einen oder anderen Zuschauer wahrscheinlich bereits, dass die nächste Enttäuschung auf Michèle warten würde. Weinend sagte sie immer wieder in die Kamera, dass sie einen zweiten Rauswurf nur schlecht ertragen könne. Leider wartete genau dieses Herzschmerz-Szenario auf die Teilnehmerin, das man sich als Zuschauer schon fast gar nicht mehr ansehen wollte: In der allerletzten Nacht der Rosen gestand ihr Niko, dass er sich in Mimi verliebt habe und Michèle die letzte Rose nicht bekommen werde.

„Kannst du dir schenken“, sagte Michèle bloß, als sich Niko ihr auf dem Weg zum Auto erklären wollte. „Aber ich bewundere, dass du jetzt wenigstens ehrlich bist“, warf sie ihm noch relativ gefasst entgegen, bevor sie davonfuhr. „Der hat keine Träne mehr verdient. [...] Ich hätte einfach auf mein Bauchgefühl hören sollen, dann hätte ich auch gar nicht erst so viel zugelassen.“

„Bachelor“ 2021 (RTL): Niko Griesert gesteht Michelle „Mimi“ Gwozdz seine Liebe

Am Ende ging schließlich Michelle „Mimi“ Gwozdz als Gewinnerin von „Der Bachelor“ 2021 hervor. Obwohl RTL jede Menge Nebelkerzen geworfen hatte, waren sich viele Fans seit Folge 1 an sicher, dass die 26-Jährige das Rennen machen würde. Da lagen sogar die angeblichen Insider falsch, die Michèle als „Bachelor“-Siegerin gespoilert hätten.

Wie um zu beweisen, dass ihr der „blaue-Kleid-Fluch“ nichts anhaben könne, trat Michelle „Mimi“ Gwozdz mit einem blauen Kleid vor Niko, der ihr dann seine Liebe gestand: „Mimi, du bist meine Traumfrau, mein Zuhause und meine Mimi – ‚moja Mimi‘. Du bist einfach zu lieben. Mimi, wenn du springst, dann spring‘ ich auch. Du bist mein Lieblingsgedanke. [...] Mimi, willst du diese allerletzte Rose annehmen?“ Lachend und weinend zugleich presste die Kandidatin ein „Ja“ hervor und die beiden fielen sich in die Arme.

+++ Update: Gerüchten zufolge soll Bachelor Niko Griesert die Gewinnerin für eine andere Frau verlassen haben. +++

Bei msl24.de konnten Fans bereits lesen, welche drei Gründe für einen Sieg von Mimi bei „Der Bachelor“ sprechen. Bleibt abzuwarten, wie bittersüß der Gewinn für Mimi am Ende sein wird, wenn sie sich die „Bachelor“-Staffel komplett angesehen hat. Zwar hat Niko ihr am Ende noch erzählt, dass er Michèle ins Finale geholt hatte. Doch der Teufel steckt bekanntermaßen im Detail. Ob Niko und Mimi noch ein Paar sind, erfahren die Zuschauer bei „Der Bachelor – Nach der letzten Rose“, dem Talk mit Frauke Ludowig, am 24. März um 20.15 Uhr bei RTL.

Startseite