1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Promis
  4. >
  5. Bachelor-Farce: Klar sind Niko Griesert und Michèle de Roos ein Paar

  6. >

Meinung

Die große „Bachelor“-Farce: Natürlich sind Niko Griesert und Michèle de Roos doch ein Paar

Er servierte sie zweimal ab und nun sind sie doch ein Paar. Viele Fans feiern das Liebes-Comeback von Bachelor Niko Griesert und Michèle de Roos – doch ein fieser Beigeschmack bleibt, findet unsere Redakteurin.

Von Lea Sarah Wolfram

Wenn eines nach der großen Wiedersehensshow „Der Bachelor – Nach der Rose“ mit Frauke Ludowig nun wirklich klar war, dann, dass der ehemalige Rosenkavalier Niko Griesert und Michèle de Roos am Ende zusammenkommen würden. Da hätte jeder Zuschauer von „Der Bachelor“ all seine oder ihre Ersparnisse darauf verwetten können. Deswegen dürfte die „Liebesbeichte“ des IT-Projektleiters und der Immobilienfachwirtin vom vergangenen Wochenende nun wirklich niemanden überrascht haben.

Sendung:Der Bachelor
Sender:RTL
Erstausstrahlung: 19. November 2003
Länge:90 Minuten
Jahr(e):2003, seit 2011
Titellied:It’s a Man’s Man’s Man’s World
Besetzung:Sebastian Preuss, Jennifer Lange, Paul Janke, mehr

„Der Bachelor“: Niko Griesert und Michèle und ihre schräge Instagram-Bekanntschaft

Denn von Anfang bis Ende war die ganze Sache irgendwie schräg. Als die Kandidatin Michèle de Roos aus der Limousine in Berlin gestiegen war und den diesjährigen „Bachelor“-Kandidaten Niko Griesert begrüßt hatte, brach ein irritiertes „Ich glaub, ich kenn‘ dich“ aus ihr heraus. Wie sich herausstellen sollte, hatten die beiden „Bachelor“-Singles zuvor schon einmal bei Instagram geschrieben, den Kontakt aber irgendwie verloren.

Ab da konnten die Zuschauer beobachten, wie die 27-Jährige Folge um Folge eine Rose bekam, obwohl sich Niko Griesert immer wieder laut fragte, ob Michèle de Roos denn überhaupt Interesse an ihm habe – sie sei nämlich immer so extrem schüchtern und zurückhaltend. Einige „Bachelor“-Kandidatinnen dagegen waren sich sicher, dass Michèle ein falsches Spiel treibe, schließlich sei sie gar nicht so lieb und nett, sobald sie mal nicht im Fokus der Kameras war. Von Wegstoßen und Jacken ins Gesicht klatschen war sogar die Rede.

„Der Bachelor“ und „The Bachelor“ – ein ähnliches Szenario

Doch bevor es zum überaus bitteren „Bachelor“-Finale kam, in dem sich Niko zunächst für Michelle Gwozdz entschied (und sie quasi Minuten danach wieder in die Wüste schickte), passierte etwas, das zumindest für deutsche Zuschauer völlig neu war: Erst kickte Niko Michèle aus dem Halbfinale und brach ihr das Herz, nur, um sie dann im Finale wieder zurückzuholen. Ähnlich und doch etwas anders war dies bereits beim Original in den USA passiert: In der 23. Staffel von „The Bachelor“ im Jahr 2019 verließ die Kandidatin Cassie Randolph die Show im Halbfinale – allerdings freiwillig. Der Junggeselle Colton Underwood bat sie dann, zurückzukehren, und verpasste dafür den anderen beiden Kandidatinnen den Laufpass.

Möglicherweise fühlte man sich rund um die RTL-Show dazu inspiriert, ein wenig mehr Pepp in den deutschen Ableger zu bringen? In der vergangenen Staffel gab es ja bereits ein Finale ohne Gewinnerin, da Bachelor Sebastian Preuss keiner der beiden Finalistinnen eine Rose gegeben hatte – ebenfalls zuvor in den USA in Staffel 11 von „The Bachelor“ geschehen. In der deutschen Version des Dramas ging unter anderem die Münsteranerin Wioleta Psiuk ohne Rose aus dem Finale – ebenso wie nun Michèle de Roos, die auch aus Münster stammt.

Bachelor Niko Griesert und Michèle de Roos lassen Liebes-Bombe platzen

Doch nun hat sich offenbar das süße Liebesglück für Michèle de Roos und den entscheidungsunfreudigen und selbsternannten „Katastrophen-Bachelor“ Niko Griesert doch noch eingestellt. Nachdem die beiden nach der Ausstrahlung von „Der Bachelor – Nach der Rose“ (TVNOW) zunächst immer wieder beteuert hatten, dass sie nur Freunde seien – um sich dann doch immer wieder in seltsam-zweideutigen Äußerungen zu verheddern –, kam nun also die große „Überraschung“ heraus, die niemanden ernsthaft überrascht haben dürfte: Ja, Niko und Michèle sind wirklich und ganz echt ein total verliebtes Paar.

Umso mehr stellt sich die bohrende Frage, warum in aller Welt er die 27-Jährige dann gleich zweimal abserviert und stattdessen einer anderen Frau auf eine ultraromantische Art und Weise seine Liebe gestanden hatte. Weder dafür, noch für sein seltsames Verhalten Michelle Gwozdz gegenüber gleich nach dem Finale konnte der 30-Jährige der ratlosen Siegerin, den tobenden Zuschauern und auch der verwirrten Frauke Ludowig eine irgendwie nachvollziehbare Erklärung liefern. Die einen Fans freut das Liebes-Comeback, andere rufen „fake“.

Bereits Wochen vor dem Liebes-Outing war ebenfalls bekannt geworden, dass der ehemalige „Bachelorette“-Sieger Keno Rüst der Manager von Niko und Michèle ist (TVMovie berichtete). Vor der offiziellen Bekanntgabe der Beziehung streute dieser bereits Hinweise darauf, dass Griesert nicht nur wegen eines Fotoshootings gerne in Köln unterwegs sei (man denke sich einen überdimensionalen Zwinker-Smiley dazu). Passend, denn die Frischverliebten ließen nun gleich noch eine Bombe platzen: Sie suchen bereits eine gemeinsame Wohnung in Köln, Michèles Wahlheimat, wie sie gegenüber RTL und auf Instagram verrieten.

Dann bleibt dem Liebespaar und auch den Zuschauern wohl nur zu hoffen, dass der wankelmütige Bachelor, „Sir switch-a-lot“, nicht schon wieder feststellt, dass er sich mal wieder für die falsche Frau entschieden hat. Dennoch ist dem jungen Pärchen alles Gute zu wünschen. Michelle Gwozdz hat sich derweil aus der melodramatischen „Bachelor“-Farce ausgeklinkt – alles andere wäre ihr auch nicht zu wünschen gewesen.

Startseite