1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Promis
  4. >
  5. Das Dschungelcamp auf RTL: Alle Infos zur Reality-Show

  6. >

Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!

Das "Dschungelcamp" auf RTL: Zwischen Promis und Kakerlaken – alle Infos zur Reality-Show

In mittlerweile 14 Staffeln "Dschungelcamp" auf RTL kämpften mehr oder weniger bekannte Promis um Ruhm und Geld. Doch am Ende gibt es nur eine/n Dschungelkönig/in! Alle Infos rund um "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"

Von Sven Haverkamp

Die Dschungelcamp-Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich Foto: RTL / Stefan Gregorowius
  • "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!", besser bekannt als das "Dschungelcamp", ist eine Reality-Show, die bereits seit 2004 mit Unterbrechung auf RTL läuft.
  • 12 Kandidatinnen und Kandidaten (früher 10 oder 11) kämpfen in einem Camp im australischen Dschungel um den Sieg und 100.000 Euro.
  • Durch unterschiedlichste "Dschungelprüfungen" können die Promis Sterne sammeln, die jeweils für eine Essensration stehen.
  • 2022 läuft bei RTL bereits die 15. Staffel vom Dschungelcamp.
  • Das Original "I'm a Celebrity – Get Me Out of Here!" stammt aus Großbritannien.

Neben "Big Brother" ist das Dschungelcamp wohl das Urgestein der deutschen Trash-TV-Landschaft. Oft als würde- und geschmacklos abgestempelt, hat die RTL-Show schon so manche Karriere wieder neu erblühen lassen. Andere wiederrum haben sich mit ihrem Auftritt im Dschungelcamp eher selbst geschadet. 

Doch ungeachtet jeglicher, teils vernichtender, Kritiken ist der Hype um die Show ungebrochen. Sich seiner Rolle als Auffangbecken für abgehalfterte Z-Promis durchaus bewusst, nimmt sich das Format selbst nie zu ernst und ermöglicht es den Zuschauern so, das ultimative Trash-Erlebnis schamfrei genießen zu können. Das Dschungelcamp ist Kult geworden – nicht zuletzt durch das unverblümt gehässige Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich und den heimlichen Star der Show: Dr. Bob.

Das Dschungelcamp auf RTL: Darum geht's

Für das Dschungelcamp oder "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" versammelt RTL jedes Jahr eine Schar von zehn (Staffel 1 bis 4), elf (Staffel 5 und 6) oder zwölf (ab Staffel 7) Promis und solchen, die es werden wollen, in einem spartanisch eingerichteten Camp im australischen Dschungel (bis 2020). Hier werden die Bewohner für etwa zwei Wochen durchgehend von Kameras begleitet. Die Aufenthalte im Camp variieren zwischen 12 und 16 Tagen.

Die Dschungelprüfungen

Abwechslung bieten die berühmt-berüchtigten Dschungelprüfungen, zu denen diejenigen Promis geschickt werden, die von den Zuschauern die meisten Stimmen bekommen haben. So kann es passieren, dass sich das Publikum auf einen Bewohner einschiesst und der- oder diejenige immer wieder antreten muss. Ein berühmtes Beispiel für diesen Fall war Larissa Marolt, die 2014 zehn Prüfungen bestreiten musste – acht davon direkt hintereinander. Rekordhalterin ist jedoch Danni Büchner, die 2020 zu zwölf Dschungelprüfungen verdonnert wurde.

Etwa ab der Hälfte der Campzeit wählen die Bewohner sich gegenseitig durch eine anonyme Abstimmung in die Prüfungen. Ziel der Dschungelprüfungen ist es, möglichst viele gelbe oder rote Sterne zu erkämpfen. Für jeden gesammelten Stern gibt es eine Essensration für die Campbewohner. Die Zahl der erspielbaren Sterne entspricht meist der aktuellen Zahl der teilnehmenden Promis.

Jede Aufgabe kann mit dem Spruch „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ abgebrochen werden, wodurch der Kandidat die erspielten Sterne allerdings wieder verliert. Als Grundversorgung stehen jedem im Camp laut Angaben von RTL etwa 70 Gramm Reis und Bohnen täglich zur Verfügung. Sollten also zu wenige Sterne erspielt werden, müssen sich die Bewohner die erspielten Rationen teilen. 

In jüngerer Zeit gab es einige Änderungen im Konzept: Ab Staffel 11 traten vorübergehend zwei Bewohner-Teams gegeneinander an und nur das Gewinnerteam bekam Essensrationen. In Staffel 12 gab es zudem erstmals Prüfungen in denen nur alle oder kein Stern gewonnen werden konnte.

Die Schatzsuchen

Zusätzlich gibt es in unregelmäßigen Abständen Schatzsuchen. Die Kandidaten müssen dann auf Schatzsuche im Wald gehen und eine versteckte Schatztruhe finden. Zurück im Camp wird die Truhe geöffnet und in der Gruppe muss die darin enthaltene Quizfrage beantwortet werden. Ist die Lösung richtig, gibt es eine Belohnung, wie etwa Süßigkeiten oder Bier. Ist die Lösung falsch, gibt es einen unnützen Trostpreis oder eine unmittelbare Strafaufgabe. 

Dschungelkönig/in

Ab einem bestimmten Tag, meist nach der Hälfte der Zeit im Dschungelcamp, beginnen die Rauswahlen. Der oder die Kandidat/in mit den wenigsten Anrufen muss das Camp verlassen. Am Ende stehen drei Teilnehmer im Finale. Meist gibt es dann als Abschluss ein festliches Dinner für die Finalisten, bevor zwei weitere Mitstreiter das Camp verlassen müssen und der oder die Dschungelkönig/in feststeht – diese/r gewinnt seit Staffel 13 (2019) neben dem Titel auch ein Preisgeld von 100.000 Euro.

Dschungelcamp auf RTL: Geschichte und Hintergründe

Das Dschungelcamp gibt es nicht nur in Deutschland. Das Format basiert auf dem britischen Original "I'm a Celebrity – Get Me Out of Here!" (seit 2002) und wurde bisher in zehn Länder exportiert, von denen viele die Produktion jedoch mittlerweile wieder eingestellt haben:

  • Vereintes Königreich (seit 2002)
  • Deutschland (2004, seit 2008)
  • Australien (seit 2015)
  • USA (2003 und 2009, eingestellt)
  • Frankreich (2006 und 2019, eingestellt)
  • Indien (nach einer Staffel 2009 eingestellt)
  • Niederlande (2003, 2004, 2008, eingestellt)
  • Rumänien (nach einer Staffel 2015 eingestellt)
  • Schweden (nach einer Staffel 2009 eingestellt)
  • Ungarn (nach fünf Staffeln 2017 eingestellt)
  • Dänemark (nach einer Staffel 2015 eingestellt)

In Deutschland läuft das Dschungelcamp seit 2008 jährlich Mitte Januar. Bis Staffel 6 wurde die Show von Sonja Zietlow und Dirk Bach moderiert. Nach Bachs Tod im Jahr 2012 übernahm Daniel Hartwich ab der siebten Staffel 2013 die Moderation an der Seite Zietlows. Für die medizinische Betreuung der Campbewohner ist von Anfang an der bei den Zuschauern sehr beliebte Notfallsanitäter Bob McCarron (71), besser bekannt als Dr. Bob, zuständig. 

Die Produktionskosten für das Dschungelcamp betragen jährlich etwa 30 Millionen Euro. Bis 2019 fanden die Dreharbeiten in Dungay in New South Wales, Australien statt. Das Gelände wurde von der Produktionsfirma Independent Television gepachtet und aufwändig umgestaltet, bebaut und mit Kamera- und Tontechnik ausgestattet. Während der Dreharbeiten wird die Produktionsstätte von militärisch anmutenden Wachposten bewacht. Aufgrund der Zeitverschiebung ist es im Dschungelcamp früher Morgen, wenn die Sendung in Deutschland gezeigt wird.

Staffel 1: 2004 startet die deutsche Ausgabe vom Dschungelcamp in Deutschland

  • Ausstrahlung: 9. bis 20. Januar 2004
  • Teilnehmer: 10
  • Tage im Camp: 12
  • Dschungelkönig: Costa Cordalis

2004 startete das Dschungelcamp in Deutschland. In diesem Jahr liefen sogar bereits die ersten beiden Staffeln. Die erste Staffel erreichte im Durchschnitt 6,74 Millionen Zuschauer, was einem Marktanteil von 31,3 Prozent entspricht. Doch danach war bis 2008 erst einmal wieder Schluss. Folgende Promis nahmen teil:

  1. Costa Cordalis (Dschungelkönig)
  2. Lisa Fitz (2. Platz)
  3. Daniel Küblböck (3. Platz)
  4. Caroline Beil
  5. Werner Böhm
  6. Mariella Ahrens
  7. Susan Stahnke
  8. Antonia Langsdorf
  9. Carlo Thränhardt
  10. Dustin Semmelrogge (freiwillig ausgestiegen)

Staffel 2: Diese Stars nahmen am Dschungelcamp teil

  • Ausstrahlung: 23. Oktober bis 6. November 2004
  • Teilnehmer: 10
  • Tage im Camp: 15
  • Dschungelkönigin: Désirée Nick

Nachdem RTL die ersten beiden Staffeln vom Dschungelcamp in einem Jahr sendete, kam es in den nächsten Jahren zu einer Pause. Seit 2008 läuft die Show wieder regelmäßig im Januar. Die zweite Staffel erreichte im Durchschnitt 5,54 Millionen Menschen, was einem Marktanteil von 22,2 Prozent entspricht. Folgende Promis waren dabei: 

  1. Désirée Nick (Dschungelkönigin)
  2. Isabel Varell (2. Platz)
  3. Willi Herren (3. Platz)
  4. Jimmy Hartwig
  5. Carsten Spengemann
  6. Heydi Núñez Gómez
  7. Harry Wijnvoord (freiwillig ausgestiegen)
  8. Nadja Abd el Farrag
  9. Fabrice Morvan
  10. Dolly Buster (freiwillig ausgestiegen)

Staffel 3: Neustart vom Dschungelcamp im Jahr 2008

  • Ausstrahlung: 11. bis 26. Januar 2008
  • Teilnehmer: 10
  • Tage im Camp: 16
  • Dschungelkönig: Ross Anthony

Nach drei Jahren Unterbrechung nahm RTL im Jahr 2008 die Produktion vom Dschungelcamp wieder auf. Die neue Staffel wurde offiziell am 20. November 2007 bestätigt. Die dritte Staffel hatte jedoch mit einigen Zwischenfällen zu kämpfen: Kandidatin Lisa Bund musste die Show wegen einer Magenschleimhautentzündung verlassen. Laut RTL hatte dies nichts mit den Hygienezuständen im Camp oder den Dschungelprüfungen zu tun. 

Nachdem er sich in einer Dschungelprüfung verletzt hatte, bat Kandidat Björn-Hergen Schimpf die Zuschauer, nicht mehr für ihn anzurufen. So konnte er sich den Satz "Ich bin ein Star... Holt mich hier raus!" sparen, der vertraglich für eine Reduzierung der Gage gesorgt hätte. 

Für den größten Skandal sorgte allerdings DJ Tomekk, der von RTL aus der Show geworfen wurde, nachdem ein Video veröffentlicht worden war, auf dem er den Hitlergruß zeigt und die verbotene erste Strophe des Deutschlandlieds anstimmt. Tomekk entschuldigte sich für den Vorfall und erklärte, es habe sich um einen Witz gehandelt. Dennoch durfte er nicht in das Dschungelcamp zurückkehren.

  1. Ross Anthony (Dschungelkönig)
  2. Michaela Schaffrath (2. Platz)
  3. Bata Illic (3. Platz)
  4. Isabel Edvardsson
  5. Eike Immel
  6. Barbara Herzsprung
  7. Dj Tomekk (musste das Camp auf Anweisung von RTL verlassen)
  8. Björn-Hergen Schimpf 
  9. Julia Niedermann
  10. Lisa Bund (wegen Krankheit vorzeitig ausgestiegen)

Staffel 4 im Jahr 2009: RTL führt Dschungelcamp-Zuschauer hinters Licht

  • Ausstrahlung: 9. bis 24. Januar 2009
  • Teilnehmer: 10
  • Tage im Camp: 16
  • Dschungelkönigin: Ingrid van Bergen

Bevor die Teilnehmer der viertel Staffel vom Dschungelcamp bekanntgegeben wurden, verwirrte der Sender RTL die Zuschauer. Auf der Webseite standen Thomas Gottschalk, Angelina Jolie und Pamela Anderson als Platzhalter für die tatsächlichen Kandidaten. 

Ironischerweise stand das Finale vom Dschungelcamp am 24. Januar 2014 in direkter Konkurrenz zu "Wetten, dass..?" mit Thomas Gottschalk. Dennoch konnten mit der RTL-Show 7,17 Millionen Zuschauer (37,5 Prozent) erreicht werden. 

  1. Ingrid van Bergen (Dschungelkönigin)
  2. Lorielle London (2. Platz)
  3. Nico Schwanz (3. Platz)
  4. Gundis Zámbó
  5. Giulia Siegel (wegen Rückenschmerzen vorzeitig ausgestiegen)
  6. Günther Kaufmann
  7. Christina Lugner
  8. Norbert Schramm
  9. Peter Bond
  10. Michael Meziani

Ein Jahr Pause: Staffel 5 vom Dschungelcamp im Jahr 2011

  • Ausstrahlung: 14. bis 29. Januar 2011
  • Teilnehmer: 11
  • Tage im Camp: 16
  • Dschungelkönig: Peer Kusmagk

Bereits in der vierten Staffel ließen die Werbebuchungen während des Dschungelcamps auf RTL zu wünschen übrig. Dies äußerte sich in überraschend kurzen Werbeblöcken für ein Format von dieser Reichweite. Obwohl Dirk Bach in der letzten Folge der vierten Staffel bereits die nächste angekündigt hatte, wurde das Dschungelcamp 2010 abgesagt. 

Erst 2011 sollte "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" wieder auf Sendung gehen. Erstmals nahmen elf Kandidaten teil. Und es kam zu einem weiteren Dschungelcamp-Skandal. Sahrah "Dingens" Knappig wurde nach mehreren heftigen Streits von ihren Mitcampern dazu genötigt, das Camp zu verlassen. Andernfalls kündigten fünf Promis an, auszuziehen. Staffel 5 des Dschungelcamps gilt bis heute als legendär. 

  1. Peer Kusmagk (Dschungelkönig)
  2. Katy Karrenbauer (2. Platz)
  3. Thomas Rupprath (3. Platz)
  4. Jay Khan
  5. Indira Weis
  6. Mathieu Carrière
  7. Rainer Langhans
  8. Sarah Knappik (verließ auf Wunsch der Bewohner vorzeitig das Camp)
  9. Gitta Saxx
  10. Eva Jacob
  11. Frank "Froonck" Matthée

Rekord-Gage und Fast-Abbruch: Dschungelcamp-Staffel 6 im Jahr 2012

  • Ausstrahlung: 13. bis 28. Januar 2012
  • Teilnehmer: 11
  • Tage im Camp: 16
  • Dschungelkönigin: Brigitte Nielsen

Auch Staffel 6 war keine gewöhnliche Dschungelcamp-Staffel. Im Vorfeld war bekannt geworden, dass Brigitte Nielsen für ihre Teilnahme 150.000 Euro Gage bekommt, was sie zur bestbezahlten Teilnehmerin in der Geschichte der Show machte. Laut Medienberichten bekamen die restlichen Teilnehmer zwischen 30 und 60.000 Euro. 

Zwischenzeitlich stand das Dschungelcamp 2012 kurz vor dem Abbruch. Ein dreitägiger Dauerregen in Ostaustralien schnitt sowohl das Camp als auch das Produktionsteam und die Moderatoren von der Außenwelt ab. Brücken und Zufahrtsstraßen waren überschwemmt. Ab dem 27. Januar, also einen Tag vor dem Finale, war das Camp über Umwege wieder erreichbar. Einige Dschungelprüfungen mussten aufgrund der Überschwemmungen im Camp oder im Baumhaus der Moderatoren stattfinden.

Währen seines Aufenthaltes im Camp fiel Vincent Raven mit abfälligen Äusserungen über Frauen in Führungspositionen negativ auf. Zudem war dies das letzte Dschungelcamp mit Dirk Bach, der im Oktober 2012 verstarb. 

  1. Brigitte Nielsen (Dschungelkönigin)
  2. Kim Gloss (2. Platz)
  3. Rocco Stark (3. Platz)
  4. Micaela Schäfer
  5. Vincent Raven
  6. Aílton
  7. Radost Bokel
  8. Marlene "Jazzy" Tackenberg
  9. Ramona Leiß
  10. Daniel Lopes
  11. Martin Kesici (freiwillig ausgestiegen)

Staffel 7: Das Dschungelcamp 2013 erstmals ohne Dirk Bach

  • Ausstrahlung: 11. bis 26. Januar 2013
  • Teilnehmer: 12
  • Tage im Camp: 17
  • Dschungelkönig: Joey Heindle

Nach dem Tod von Dirk Bach im Oktober 2012 war zunächst nicht sicher, ob das Dschungelcamp fortgesetzt werden würde. Doch dann entschied sich RTL dazu, das Format mit Daniel Hartwich an der Seite von Sonja Zietlow fortzuführen. Erstmals gab es zudem auf RTL Nitro "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! Das Magazin", welches von Sunny Bansemer moderiert wurde und in dem mit ehemaligen Bewohnern das Geschehen im Camp analysiert wurde.

Eine weitere Neuerung war, dass sechs Bewohner schon einen Tag früher als der Rest in das Camp einzogen. Schon nach einem Tag musste Helmut Berger das Camp auf Anraten von Dr. Bob verlassen, da er sich in schlechtem Zustand befand und eine Hitzewelle angekündigt worden war.

Aufgrund der Hitze und der damit verbundenen Waldbrandgefahr mussten die Bewohner auch das Lagerfeuer erstmals löschen. Als Ersatz diente ein Gaskocher, bis das Feuer wieder entzündet werden konnte. Für Helmut Berger kam Klaus Baumgart in das Camp, weshalb es erstmals zwölf Teilnehmer im Dschungelcamp gab. 

  1. Joey Heindle (Dschungelkönig)
  2. Olivia Jones (2. Platz)
  3. Claudelle Deckert (3. Platz)
  4. Fiona Erdmann
  5. Patrick Nuo
  6. Georgina Fleur
  7. Iris Klein
  8. Allegra Curtis
  9. Arno Funke
  10. Klaus Baumgart
  11. Silva Gonzales
  12. Helmut Berger (musste das Camp aus gesundheitlichen Gründen verlassen)

Dschungelcamp-Staffel 8 im Jahr 2014: Der Wendler will wieder rein und darf nicht

  • Ausstrahlung: 17. Januar bis 2. Februar 2014
  • Teilnehmer: 11
  • Tage im Camp: 17
  • Dschungelkönig: Melanie Müller

Die achte Staffel des Dschungelcamps im Jahr 2014 brachte gleich zwei erste Male mit sich: Zum einen verliess Michael Wendler nach vier Tagen das Camp und wollte kurz darauf wieder rein. RTL lehnte jedoch ab. 

Zum anderen legte die spätere Vize-Dschungelkönigin Larissa Marolt einen Rekord hin, weil sie acht Dschungelprüfungen hintereinander absolvieren musste. Zehnmal musste sie insgesamt antreten. Mit durchschnittlich 7,85 Millionen Zuschauern war die achte Dschungelcamp-Staffel zur damaligen Zeit die erfolgreichste. Das Finale erreichte mit 8,68 Millionen Zuschauern einen Quotenrekord.

  1. Melanie Müller (Dschungelkönigin)
  2. Larissa Marolt (2. Platz)
  3. Jochen Bendel (3. Platz)
  4. Tanja Schumann
  5. Winfried Glatzeder
  6. Marco Angelini
  7. Gabriella De Almeida Rinne
  8. Mola Adebisi
  9. Julian F.M. Stoeckel
  10. Corinna Drews
  11. Michael Wendler (freiwillig ausgestiegen)

Staffel 9 im Jahr 2015: Wird das Dschungelcamp langweilig?

  • Ausstrahlung: 16. Januar bis 1. Februar 2015
  • Kandidaten: 11
  • Tage im Camp: 17
  • Dschungelkönigin: Maren Gilzer

Wie schon in der achten Staffel gab es nach dem Ende des neunten Camps eine Wiedersehens-Folge sowie ein "Welcome Home"-Special mit Frauke Ludowig. Teilnehmer Benjamin Boyce nahm an beiden Formaten nicht teil, da sein Vertrag vorzeitig aufgelöst worden war. 

Mit der neunten Staffel wurden erstmals Stimmen laut, das Dschungelcamp sei langweilig geworden. Die Berliner Zeitung ging so weit, die tägliche Berichterstattung zu dem Format einzustellen. 

  1. Maren Gilzer (Dschungelkönigin)
  2. Jörn Schlönvoigt (2. Platz)
  3. Tanja Tischewitsch (3. Platz)
  4. Rolf "Rolfe" Schneider
  5. Aurelio Savina
  6. Walter Freiwald
  7. Rebecca Siemoneit-Barum
  8. Sara Kulka
  9. Benjamin Boyce
  10. Patricia Blanco
  11. Angelina Heger (freiwillig ausgestiegen)

Eine alte Bekannte zieht wieder ins Camp: Staffel 10 des Dschungelcamps 2016

  • Ausstrahlung: 15. Januar bis 31. Januar 2016
  • Teilnehmer: 12
  • Tage im Camp: 16
  • Dschungelkönig: Menderes Bağcı

Im Vorfeld zur zehnten Staffel gab es die Ableger-Sendung "Ich bin ein Star – Lasst mich wieder rein!", durch die ehemalige Campbewohner die Chance hatten, ein zweites Mal ins Dschungelcamp einziehen. In neun Folgen mussten jeweils drei Teilnehmer unterschiedlichste Challenges bestehen.

Die neun Gewinner der Folgen waren: Costa Cordalis, Willi Herren, Barbara Engel, Ingrid van Bergen, Sarah Knappik, Brigitte Nielsen, Joey Heindle, Michael Wendler und Walter Freiwald. Im Finale obsiegte dann Brigitte Nielsen und konnte somit zum zweiten Mal in das Dschungelcamp einziehen. Sie belegte schließlich den 6. Platz der zehnten Staffel.

  1. Menderes Bağcı (Dschungelkönig)
  2. Sophia Wollersheim (2. Platz)
  3. Thorsten Legat (3. Platz)
  4. Helena Fürst
  5. Jürgen Milski
  6. Brigitte Nielsen
  7. Nathalie Volk
  8. Ricky Harris
  9. Jenny Elvers
  10. David Ortega
  11. Rolf Zacher (aus medizinischen Gründen ausgestiegen)
  12. Gunter Gabriel (freiwillig ausgestiegen)

Alle halten durch, eine muss zahlen: Dschungelcamp-Staffel 11 im Jahr 2017

  • Ausstrahlung: 13. bis 29. Januar 2017
  • Teilnehmer: 12
  • Tage im Camp: 16
  • Dschungelkönig: Marc Terenzi

Die elfte Dschungelcamp-Staffel bestand offenbar nur aus echten Kämpfernaturen: Zum ersten Mal in der Geschichte der Show verließ niemand das Camp vorzeitig. Im Vorhinein wurde eigentlich Nastassja Kinski als Kandidatin angekündigt, die ihre Teilnahme jedoch kurz vor Beginn zurückzog. Laut Medienberichten musste Kinski wegen Vertragsbruchs eine Strafe von 50.000 Euro zahlen. Als Ersatz zog Kader Loth ein, die den 5. Platz belegte.

  1. Marc Terenzi (Dschungelkönig)
  2. Hanka Rackwitz (2. Platz)
  3. Florian Weiss (3. Platz)
  4. Thomas Häßler
  5. Kader Loth
  6. Jens Büchner
  7. Alexander "Honey" Keen
  8. Gina-Lisa Lohfink
  9. Nicole Mieth
  10. Markus Majowski
  11. Sarah Joelle Jahnel
  12. Franziska "Fräulein Menke"
Diese zwölf Kandidaten im Dschungelcamp 2017. Foto: RTL / Ruprecht Stempell

Dschungelcamp 2018: Staffel 12 wird nicht mehr aufgeteilt

  • Ausstrahlung: 19. Januar bis 3. Februar 2018
  • Teilnehmer: 12
  • Tage im Camp: 16
  • Dschungelkönigin: Jenny Frankhäuser

Im Gegensatz zu den vorherigen fünf Staffeln wurden die Kandidaten nicht mehr zu Anfang in zwei konkurrierende Camps gesteckt, sondern zogen wieder gemeinsam ein. 

  1. Jenny Frankhäuser (Dschungelkönigin)
  2. Daniele Negroni (2. Platz)
  3. Tina York (3. Platz)
  4. David Friedrich
  5. Matthias Mangiapane
  6. Kattia Vides
  7. Natascha Ochsenknecht
  8. Tatjana Gsell
  9. Ansgar Brinkmann (freiwillig ausgeschieden)
  10. Sydney Youngblood
  11. Sandra Steffi
  12. Giuliana Farfalla (freiwillig ausgeschieden)

Dschungelcamp 2019: Neuer Rekord und technische Panne in Staffel 13

  • Ausstrahlung: 11. bis 26. Januar 2019
  • Teilnehmer: 12
  • Tage im Camp: 16
  • Dschungelkönigin: Evelyn Burdecki

In der 13. Staffel war im Dschungelcamp vieles anders als zuvor. Kandidatin Gisele Oppermann wurde neunmal hintereinander zur Dschungelprüfung gewählt und brach damit den Rekord von Larissa Marolt aus dem Jahr 2014. Ausserdem konnten die Teilnehmer erstmals zusätzlich zu ihrer Gage ein Preisgeld von 100.000 Euro gewinnen. 

Am 24. Januar, zwei Tage vor dem Finale, kam es aufgrund einer technischen Panne zu einem weiteren Novum beim Dschungelcamp: Wegen eines Fehlers bei der Auswertung des Telefon-Votings, musste niemand die Show verlassen. Deshalb mussten am Folgetag drei Teilnehmer gehen. Auch in Staffel 13 verließ kein Bewohner das Camp freiwillig.

  1. Evelyn Burdecki (Dschungelkönigin)
  2. Felix van Deventer (2. Platz)
  3. Peter Orloff (3. Platz)
  4. Sandra Kiriasis
  5. Bastian Yotta
  6. Chris Töpperwien
  7. Doreen Dietel 
  8. Leila Lowfire
  9. Gisele Oppermann
  10. Tommi Piper
  11. Sibylle Rauch
  12. Domenico de Cicco

Ein letztes Mal vor Corona: Dschungelcamp-Staffel 14 im Jahr 2020

  • Ausstrahlung: 10. bis 25. Januar 2020
  • Teilnehmer: 12
  • Tage im Camp: 16
  • Dschungelkönig: Prince Damien

2020 lief die bis dato letzte reguläre Staffel des Dschungelcamps. Kurz danach stellte die Corona-Pandemie die Welt auf den Kopf und wirkte sich natürlich auch auf die Produktion von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" aus. In dieser Staffel stellte Jens Büchners Witwe Danni Büchner einen neuen Rekord auf, da sie zwölfmal in die Dschungelprüfung gewählt wurde.

  1. Prince Damien (Dschungelkönig)
  2. Sven Ottke (2. Platz)
  3. Daniela Büchner (3. Platz)
  4. Markus Reinecke
  5. Raúl Richter
  6. Elena Miras
  7. Claudia Norberg
  8. Anastasiya Avilova
  9. Sonja Kirchberger
  10. Toni Trips
  11. Marco Cerullo
  12. Günther Krause (musste aus medizinischen Gründen ausscheiden)

"Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow": Die Corona-Spezialstaffel 2021

  • Ausstrahlung: 15. bis 29. Januar 2021
  • Teilnehmer: 12
  • Sieger: Filip Pavlović

Die Corona-Pandemie brachte den RTL-Zuschauern und Dschungelcamp-Fans im Jahr 2021 eine Neuheit. Ursprünglich war geplant, eine reguläre Staffel in Wales statt in Australien stattfinden zu lassen. Die Produktion wurde jedoch abgesagt und stattdessen ein völlig neues Konzept vorgestellt.

In 15 Live-Folgen wurde unter den Teilnehmern der erste feste Platz für die kommende 15. Staffel 2022 ermittelt. Zudem wurde mit ehemaligen Bewohnern auf die vergangenen 14 Staffeln zurückgeblickt. Gedreht wurde in den Nobeo Studios in Hürth. Sonja Zietlow, Daniel Hartwich und Dr. Bob waren erneut Teil der Show. 

Nacheinander verbrachten jeweils drei Teilnehmer drei Tage in einem sogenannten Tiny House in den Studios in Hürth. Es galt, jeden Tag eine "Dschungelprüfungs-Tauglichkeitsprüfung"  zu bestehen und Sterne zu gewinnen. Die Zuschauer stimmten per Televoting oder online für ihre Favoriten ab.

Die beiden Erstplatzierten einer Vorrunde erreichten ein Halbfinale. Von den acht Teilnehmern der beiden Halbfinalshows erreichten vier das Finale, in dessen Verlauf zunächst zwei Teilnehmer ausschieden, bevor nach der letzten Abstimmung der Gewinner feststand. Er erhielt 50.000 Euro und wird Teilnehmer der 15. Staffel 2022. Gewonnen hat Reality-TV-Darsteller Filip Pavlović.

  1. Filip Pavlović
  2. Djamila Rowe
  3. Mike Heiter
  4. Lars Tönsfeuerborn
  5. Christina Dimitriou
  6. Sam Dylan
  7. Lydia Kelovitz
  8. Zoe Saip
  9. Xenia Prinzessin von Sachsen
  10. Oliver Sanne
  11. Bea Fiedler
  12. Frank Fussbroich

Staffel 15: Das Dschungelcamp 2022 erstmals nicht in Australien

Zur kommenden 15. Staffel des Dschungelcamps sind noch nicht viele Details bekannt. Sie soll im Januar 2022 stattfinden. Sicher ist, dass das Camp sich in der 15. Staffel nicht in Australien sondern in Südafrika nahe dem Krüger-Nationalpark befinden wird. Normalerweise filmt hier die australische Version vom Dschungelcamp, die jedoch aufgrund der Corona-Pandemie 2022 im eigenen Land stattfinden wird. Deshalb weicht die deutsche Version entsprechend nach Südafrika aus. Bislang sind schon drei Teilnehmer für das Dschungelcamp 2022 bestätigt: 

  • Filip Pavlović
  • Harald Glööckler
  • Lucas Cordalis

Das Dschungelcamp im Stream bei RTL+ und im Free-TV bei RTL

Die Sendezeiten des Dschungelcamps im Free-TV auf RTL variieren, wobei sich in den letzten Jahren eine tägliche Ausstrahlung um 22.15 Uhr etabliert hat. Aufgrund von anderen Programmen kann es jedoch zu Verschiebungen kommen. Die einzelnen Folgen sind zusätzlich auch auf RTL+ (vormals TVNOW) zu sehen.

Facebook und Instagram: Das Dschungelcamp in den sozialen Medien

Natürlich findet das Phänomen Dschungelcamp nicht nur im Free-TV auf RTL und auf RTL+ statt. Auch in den sozialen Medien können sich Fans immer und überall über alle Geschehnisse im Dschungel auf dem Laufenden halten: 

"Ekelfernsehen" und Tierquälerei: Kritik am Dschungelcamp

Eine Show wie das Dschungelcamp bietet viele Gründe für Kritik. Besonders während der ersten Staffel zeigten sich Medienwissenschaftler, Politik und Kirche empört. Das Format wurde als "Ekelfernsehen" bezeichnet, dessen einziger Reiz darin bestünde, die Zuschauer über den Ekelreiz zu unterhalten. Zusätzlich verletze die Show die Menschenwürde der Kandidaten. 

Die erste Staffel wurde von den Landesmedienanstalten der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) zur Prüfung vorgelegt. Diese befand die Sendung zwar nicht für jugendgefährdend, sah aber einen Verstoß gegen Jugendschutzbestimmungen, wenn zukünftige Sendungen noch härtere Dschungelprüfungen oder noch mehr Häme seitens des Moderationsduos beinhalten würden.

Auch der "Bund gegen Missbrauch der Tiere" protestierte gegen die Sendung, da Tiere unnötigerweise getötet oder Stresssituationen ausgesetzt würden. Die Tierschutzorganisation PETA kritisierte, dass eine Desensibilisierung der Zuschauer im Umgang mit Tieren provoziert würde. Der frühere FDP-Landtagsabgeordnete Dietrich von Gumppenberg erstattete Strafanzeige gegen RTL wegen des Tatverdachts der vollendeten Körperverletzung und des strafbaren Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Erst 2020 reagierte RTL und verzichtet seitdem bei den Dschungelprüfungen auf das Verspeisen von lebenden Tieren. In anderen Prüfungen werden jedoch weiterhin lebende Tiere eingesetzt.

Zudem wurde kritisiert, dass das Produktionsgelände für unabhängige Beobachter nicht zugänglich war. Die Fernsehzuschauer würden getäuscht, da ihnen ein präpariertes Gelände als Dschungel präsentiert werde.

Nach dem Erfolg der ersten Staffel drehte sich der Wind leicht und die Stimmen, die das Dschungelcamp lobten, wurden lauter. Die skurrilen Spielinhalte und die Selbstironie, mit der die Teilnehmer und ihr jeweiliger Bekanntheitsgrad dargestellt werden, fanden nun zunehmend auch positive Kritik. Anfang 2013 wurde die sechste Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" sogar für den Grimme-Preis nominiert.

Das Dschungelcamp ist mittlwerweile fester Bestandteil der deutschen TV-Landschaft und wird es aufgrund hoher Einschaltquoten vermutlich auch noch lange bleiben. Die Zuschauer dürfen sich also auch weiterhin auf Skandale, Streits und ekeliges Essen freuen. 

Über alle spannenden News rund um das "Dschungelcamp" halten wir Sie bei den Promi-News auf hallo24.de auf dem Laufenden.

Startseite
ANZEIGE