1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Promis
  4. >
  5. Kampf der Realitystars 2021: Kein Wiedersehen! RTL2 sagt Show ab

  6. >

2. Staffel 2021

Keine Wiedersehens-Show! Stress hinter den Kulissen von "Kampf der Realitystars"?

Das Finale von "Kampf der Realitystars" ist gelaufen – doch die gewohnte Wiedersehens-Show wird es im Jahr 2021 nicht geben. Angeblich sind die Kandidaten zu zerstritten dafür.

Von Lea Wolfram

"Kampf der Realitystars": Für die Kandidaten 2021 wird es keine Wiedersehens-Show geben. Foto: RTLZWEI

Es soll so richtig gescheppert haben hinter den Kulissen der Realityshow "Kampf der Realitystars". Wie die Bild berichtet, soll der TV-Sender RTL2 für den 9. September ursprünglich die Dreharbeiten für eine Wiedersehensshow geplant haben. Doch weil die Kandidaten so aneinander geraten sein sollen, sei die Show kurzerhand abgesagt worden.

Kein Wiedersehen bei "Kampf der Realitystars" 2021 – ist der Streit eskaliert?

Die Infos sollen von einem Produktionsmitarbeiter von "KdR" stammen. Dieser sagte gegenüber der Bild-Zeitung: „Es waren wohl nicht alle Akteure gewillt trotz Vertrag an der Show teilzunehmen. Dann ist es sinnlos, die Sendung durchzuführen.“

Weiter heißt es, dass nach Ende der Dreharbeiten im Februar 2021 mehrere der Kandidaten von "Kampf der Realitystars" noch einmal in Streit geraten sein sollen – so sehr offenbar, dass sie sich weigerten, an der Wiedersehens-Show teilzunehmen. Der TV-Sender RTL2 gibt hingegen andere Gründe an: Laut eines Sprechers sei der Dreh des Wiedersehens aus „organisatorischen Gründen“ abgebrochen worden.

Wiedersehens-Shows sind normalerweise ein fester Teil vom Reality-TV: Nach dem Finale begegnen sich die Teilnehmer nochmals, um über ihre Erfahrungen während des Drehs zu sprechen – und meistens, um noch einmal verbal so richtig auszuholen gegen ihre ehemalige Konkurrenz. Gerne enden diese Sendungen dann in Vorwürfen, Gekeife und Tränen. So war zum Beispiel auch das große Wiedersehen beim "Sommerhaus der Stars" 2020 auf RTL gehörig eskaliert.

Stress nach Ende der Dreharbeiten – diese Kandidaten gerieten aneinander

Nach Ende der Dreharbeiten in Thailand hatte vor allem dieses "Kandidaten-Paar" für Schlagzeilen gesorgt: Chris Broy und Jenefer Riili wurde bei "Kampf der Realitystars" eine Affäre nachgesagt, die jedoch beide  dementierten. Besonders pikant an der Sache war, dass sich beide zu diesem Zeitpunkt noch offiziell in Beziehungen befanden. Chris Broys heutige Ex-Verlobte Eva Benetatou war damals noch schwanger mit dem ersten gemeinsamen Kind. Kurz nach dem Dreh gab das Paar seine Trennung bekannt.

Später mischte sich ein weiterer Teilnehmer in die Angelegenheit mit ein: Andrej Mangold äußerte sich zur angeblichen Affäre zwischen Chris Broy und Jenefer Riili. Dies wiederum kam gar nicht gut bei Broy an, der seinen ehemaligen TV-Konkurrenten für seine Einmischung kritisierte. Auch von Kader Loth musste sich Andrej Mangold Kritik gefallen lassen: Im Gespräch mit der Zeitschrift Bunte betonte Loth, wie schlimm die Zusammenarbeit mit Mangold und auch mit Claudia Obert gewesen sei. Auf Rückfrage betonte sie: "Ja, SO schlimm." 

Kader Loth im Gespräch mit Bunte

Loona gewinnt den "Kampf der Realitystars" 2021

Als Gewinnerin von "Kampf der Realitystars" 2021 ging am Ende Loona hervor. Die Sängerin setzte sich im Finale gegen Andrej Mangold und Claudia Obert durch und ergatterte ein Preisgeld von 50.000 Euro sowie den Titel "Realitystar des Jahres". Kurz zuvor hatte RTL2 seine Kandidaten jedoch mit einer Regel-Änderung im Finale von "Kampf der Realitystars" überrascht, die die Karten völlig neu gemischt hatte.

Über alle spannenden News rund um "Kampf der Realitystars" 2021 halten wir Sie bei den Promi-News auf hallo24.de auf dem Laufenden.

Startseite