1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Promis
  4. >
  5. Till Lindemann: Rammstein-Sänger kündigt kuriose Zusammenarbeit an

  6. >

Neue Ankündigung

Till Lindemann und der Teufelsgeiger? Rammstein-Sänger kollaboriert mit David Garrett

„Alle Tage ist kein Sonntag“: Für den neuen Song von Till Lindemann hat sich der Rammstein-Sänger ungewöhnliche Unterstützung geholt.

Von Sven Haverkamp

Update: 4. Dezember, 13.45 Uhr. Rammstein-Sänger Till Lindemann ist bekannt dafür, bei Kollaborationen keine Genre-Grenzen zu kennen. So arbeitete er für den Song „Mathematik“ mit dem Offenbacher Rapper Haftbefehl zusammen. Eine Zusammenarbeit, die nicht bei allen Fans gut ankam.

Vermutlich wird auch der neueste Coup von Till Lindemann nicht allenthalben auf Begeisterung stoßen. Denn für die Neuauflage des Schlagers „Alle Tage ist kein Sonntag“ holte sich Lindemann niemand anderes als den Violinisten und ZDF-Fernsehgarten-Stammgast David Garrett ins Boot. Der Rammstein-Frontmann fischt also erneut in fremden Gewässern. Das Ergebnis können Fans und solche, die es werden wollen, dann ab dem 11. Dezember hören.

NameTill Lindeman
Geboren 4. Januar 1963
BandsRammstein / Lindemann

Neuer Till Lindemann-Song: Alter Schlager neu aufgelegt

Erstmeldung. Berlin – Könnte es bald neue Musik von Till Lindemann geben? Oder von Rammstein? Ist es ein Song, ein Album, ein Kurzfilm? Da im Kosmos der Berliner Hartmetall-Band nahezu alles möglich ist, tippen sich die Fans beim Rätseln in den Kommentaren bereits die Finger wund.

Sicher ist jedoch: Es gibt neues Material. Rammstein-Frontmann Till Lindemann kündigte am 30. November über seinen Instagram-Kanal an, dass „Alle Tage ist kein Sonntag“ am Freitag, dem 11. Dezember veröffentlicht werden wird. Dazu ein schwarz-weißes Bild einer älteren Dame. In roten Lettern ist der erwähnte Titel zu lesen.

Till Lindemann: Rammstein oder Soloprojekt?

Während sich die Fans den Kopf zerbrechen, ob man am 11. Dezember in den Genuss eines neuen Rammstein-Songs oder doch eines weiteren Lindemann-Solo-Projekts kommt, weiß man bei der Deutschen Presse Agentur (dpa) mehr. Demnach handelt es sich um letzteres. Bezug nimmt der Titel „Alle Tage ist kein Sonntag“ offenbar auf einen berühmten Schlager, der sich besonders im Zweiten Weltkrieg und in der Nachkriegszeit großer Beliebtheit erfreute. Er spielte in zwei gleichnamigen Filmen (1935 und 1959) eine Rolle und wurde unter anderem von Marlene Dietrich, Richard Tauber, Fritz Wunderlich und Rolf Schock gesungen.

Reiht sich nun also auch Till Lindemann in die Interpreten des Liedes ein? Die Anfangszeilen „Alle Tage ist kein Sonntag/Alle Tage gibts keinen Wein“ hat der Rammstein-Sänger bereits in seinem Lied „Sauber“ gesungen, welches er 2018 für das Stück „Hänsel & Gretel“ im Hamburger Thalia Theater geschrieben hat. Von den damals sechs Songs, die er für das Stück schrieb, ist dieses das einzige, welches noch nicht in ein Album eingeflossen ist. Vielleicht steckt dies also hinter der mysteriösen Ankündigung.

Lindemann und Rammstein: Neue Musik in Arbeit

Doch nicht nur auf den Solopfaden schreitet der Rammstein-Texter voran. Zwar gab Lindemann vor Kurzem die Trennung von Projektpartner Peter Tägtgren bekannt, jedoch wird er trotzdem im kommenden Jahr beim Wacken Open-Air-Festival auf der Bühne stehen. Noch dazu verkündete Lindemanns Heavy-Metal-Spielmannszug Rammstein mitten in der Corona-Pandemie, an neuer Musik zu arbeiten. Die Fans waren außer sich.

Die große Europa-Tour, die die Band für 2020 geplant hatte, musste aufgrund der Coronavirus-Pandemie verschoben werden. Doch die neuen Rammstein-Termine für 2021 stehen bereits fest.

Startseite