1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Promis
  4. >
  5. Rammstein bald Geschichte? Paul Landers äußert sich zu Gerüchten

  6. >

Beim Meet&Greet in Berlin

Hören Rammstein bald auf? Paul Landers äußert sich zu Gerüchten

Das jüngste Rammstein-Album schürte Befürchtungen vieler Fans, dass das Ende der Band bald nahen könnte. Doch Gitarrist Paul Landers gab nun Entwarnung.

Von Sohrab Dabir

Paul Landers erklärt: Rammstein haben noch nicht genug. Foto: Jens Koch/Rammstein/dpa

Für viele Rammstein-Fans ist es eine Horrorvorstellung: Das Ende der Band nach über drei Jahrzehnten. Das jüngste Album "Zeit" schürte zudem die Befürchtungen, dass es sich dabei um die letzte Veröffentlichung handeln könnte. Vor allem der letzte Song "Adieu" klang sehr nach Abschied.

Doch gute Nachrichten für alle Fans: Dem scheint nicht so zu sein. Während eines Meet&Greet im Rahmen der Show im Berliner Olympiastadion, das Rammstein bei all Konzerten anbieten, stellte ein Fan Gitarrist Paul Landers die Frage aller Fragen. Läutet "Adieu" das nahende Ende der Band ein? "Nein", verriet der 57-Jährige.

Rammstein haben noch immer Spaß zusammen

Rammstein hätten nie ans Aufhören gedacht, betonte Paul Landers gegenüber dem Fan. Die Songs auf dem neuen Album behandelten vielmehr eigene Erfahrungen und Verluste im Leben der Bandmitglieder – so auch im Song "Adieu". Es sei kein Lied über ein mögliches Ende der Band, wie die Fanseite "Rammstein Belgium" berichtet. Alle Mitglieder hätten noch großen Spaß, verriet der Gitarrist weiter. Somit müssen sich die Anhänger bislang noch keine Sorgen machen, dass es bald zu Ende gehen könnte.

Während des Fantreffens gab Paul Landers noch weitere Neuigkeiten preis. So wird es allem Anschein nach eine große Dokumentation über die Geschichte von Rammstein geben – möglicherweise soll diese beim Streamingdienst "Amazon Prime" erscheinen und aus vier Teilen bestehen. Ein Veröffentlichungsdatum gibt es noch nicht. Derzeit tourt Rammstein durch die Stadien Europas. In dieser Woche spielt die Band unter anderem zwei Konzerte im Hamburger Volksparkstadion.

Startseite
ANZEIGE