1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Promis
  4. >
  5. Rammstein: Mega-Konzert in NRW geplant

  6. >

In Gelsenkirchen

150.000 Fans: Mega-Konzert mit Rammstein in NRW geplant?

Das Silvester-Konzert von Rammstein in München ist geplatzt. Doch ein Unternehmen in NRW plant, Rammstein für ein ähnlich großes Spektakel in den Ruhrpott zu holen.

Wird es bald doch noch ein Rammstein-Konzert vor 150.000 Zuschauern geben? Foto: Jens Koch

Als einen Schuss in den Ofen kann man vermutlich das Unterfangen bezeichnen, Rammstein für ein Silvester-Konzert nach München zu holen. Während das Hick-Hack um das Mega-Event auf der Theresienwiese womöglich noch ein politisches Nachspiel haben könnte, blickt man in Gelsenkirchen bereits nach vorne.

Die dort ansässige Stölting Gruppe hat am vergangenen Wochenende für die Sicherheit beim Helene-Fischer-Konzert mit über 130.000 Zuschauern in München gesorgt. Nun hat sich das Unternehmen, dessen Beirat unter anderem die ehemaligen Fußballgrößen Olaf Thon und Peter Neururer angehören, offenbar vorgenommen, Rammstein für ein Mega-Event in den Pott zu holen.

Suche nach Gelände für Rammstein-Konzert in Gelsenkirchen

Wie die WAZ berichtet, wird in Gelsenkirchen ein Rammstein-Konzert mit bis zu 150.000 Fans geplant. "Zusammen mit einer österreichischen Firma suchen wir gerade ein passendes Gelände, auf dem wir das Konzert realisieren können", erklärte jüngst Firmenchef Hans Mosbacher. Nachdem die Pläne für Essen und München an Silvester wie eine Seifenblase geplatzt sind, könnte die Stölting Gruppe als eine Art Mitgastgeber für das geplante Event fungieren.

Ob das Rammstein-Konzert bereits an Silvester realisiert werden kann oder erst zu einem späteren Zeitpunkt stattfindet, sei noch unklar. Eine weitere Möglichkeit böte sich jedoch im kommenden Jahr: Denn 2023 werden Rammstein erneut auf große Europatour gehen. Für eine deutsche Stadt wurden sogar offenbar bis zu vier Konzerte nacheinander angemeldet:

Startseite
ANZEIGE