1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Promis
  4. >
  5. Rammstein an Silvester 2023 in München? Das sagt der OB

  6. >

Nach Aus für 2022

Rammstein an Silvester 2023 in München? OB ist dagegen

München

Viermal spielen Rammstein kommendes Jahr in München. Ein fünftes Konzert, an Silvester 2023, wird es in der Stadt womöglich nicht geben.

Rammstein touren derzeit durch Nordamerika. Foto: Jens Koch

Groß war die Enttäuschung bei vielen Fans, dass aus dem halb-geplanten Rammstein-Konzert auf der Münchner Theresienwiese nach großem Hick-Hack nichts wurde. Wie stehen die Chancen für die Mega-Show an Silvester 2023?

Wenn es nach Dieter Reiter, Oberbürgermeister der Stadt München, geht, nicht gut. Der SPD-Politiker sprach sich gegen einen erneuten Versuch aus, Rammstein an Silvester im kommenden Jahr auf die Theresienwiese zu holen. "Generell sage ich zu Großkonzerten dort eher nein", betonte er gegenüber der "Bild".

Rammstein: Münchner OB hält Theresienwiese für ungeeignet

Besonders die Lage der Theresienwiese mitten in der Stadt sei ungeeignet für Konzerte der Dimension, die Rammstein für sich beanspruchen. Für solch große Events gebe es "gute Locations wie Olympiapark oder Messe", so Reiter weiter. Der österreichische Veranstalter Leutgeb hatte das Silvester-Konzert in diesem Jahr geplant und von seinen Plänen schnell wieder Abstand genommen.

Ein Rammstein-Konzert von ähnlicher Größenordnung plant Leutgeb jedoch offenbar in Gelsenkirchen, wie jüngst bekannt wurde. Inwieweit diese Pläne realistisch sind, bleibt abzuwarten. Für 2023 haben die Berliner um Frontmann Till Lindemann bereits eine weitere große Tour geplant. Eine Million Tickets verkauften Rammstein für die Konzerte im kommenden Jahr. Unter anderem kommt die Band für gleich vier Konzerte ins Münchner Olympiastadion.

Startseite
ANZEIGE