1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Promis
  4. >
  5. Wacken 2022: Tatort-Dreharbeiten auf dem Festival

  6. >

W:O:A 2022 trifft Borowski

Wacken 2022: Tatort-Dreharbeiten auf dem Festival

Wacken

Der neue Tatort aus Kiel wird unter anderem auf dem Wacken Open Air spielen. Das Festival ist ein wichtiger Schauplatz des Borowski-Krimis.

Von Sven Haverkamp

Für Axel Milberg als Tatort-Kommissar Borowski wird es laut. Er ermittelt in Wacken. Foto: Carsten Rehder/dpa

In knapp zwei Wochen ist es so weit: Das Wacken Open Air 2022 beginnt. Doch nicht nur Metal-Fans aus der ganzen Welt pilgern dann in den kleinen Ort in Schleswig-Holstein – auch zwei Tatort-Kommissare machen sich auf den Weg.  

Tatort: Borowski ermittelt auf dem Wacken Open Air

Die Kieler Tatort-Kommissare Borowski (Axel Milberg) und Sahin (Almila Bagriacik) begeben sich im neusten Fall "Borowski und das unschuldige Kind von Wacken" im Rahmen ihrer Ermittlungen auf den Holy Ground. Der Tatort wird unter anderem in Witzhave, Roseburg, Walksfelde, Hamburg und eben Wacken gedreht.

Die Kurzfassung der Story: Auf einem Parkplatz nahe Kiel wird ein toter Säugling gefunden. Die Mutter ist nicht aufzufinden, dafür jedoch ein Eintrittsband für das Wacken Open Air. Borowski und Sahin nehmen also die Ermittlungen im Ort auf, bevor in wenigen Tagen das Festival startet und alle Spuren zerstört werden. Die Dreharbeiten werden im Ort und auf dem W:O:A stattfinden und gehen bis zum 5. August. Ausgestrahlt wird der NDR-Tatort voraussichtlich 2023.  

Der Inhalt des Kieler Tatorts erinnert an den realen Fall eines toten Säuglings auf einem Feld in Rieseby in Schleswig-Holstein. Die Mutter wurde nur einen Tag später auf dem Wacken Open Air festgenommen. Sie gab an, dass es sich um eine Totgeburt gehandelt habe. Anzeichen für Gewaltanwendung gab es nicht.

Startseite
ANZEIGE