1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Lotte/Lengerich – Newsticker: A1 nach Lkw-Brand erneut gesperrt

  6. >

Richtung Münster

Newsticker: A1 muss nach Lkw-Brand erneut gesperrt werden

Lotte/Lengerich

Auf der A1 kommt es nach einem Lkw-Brand zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und Lengerich wird die Fahrbahn repariert.

+++ Newsticker zum Lkw-Brand auf der A1 aktualisieren +++

Update: 27. September, 14.39 Uhr. Auf der A1 zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und Lengerich sind nach dem Lkw-Brand wieder zwei Fahrstreifen frei. Allerdings kommt es in Fahrtrichtung Münster in der kommenden Nacht erneut zu einer Sperrung, denn die Fahrbahndecke muss repariert werden. Nach Angaben von Autobahn Westfalen starten die Arbeiten gegen 19 Uhr und der Verkehr wird dann einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet. 

Nach Lkw-Brand auf A1 – zehn Kilometer Stau

Update: 27. September, 9.43 Uhr. Pendler auf der A1 in Richtung Münster müssen wohl noch den ganzen Tag lang mit Einschränkungen rechnen. Wie die Polizei soeben mitteilte, bleibt die linke Spur aufgrund von Fahrbahnschäden bis auf Weiteres gesperrt. Die Autobahn Westfalen hat den betroffenen Fahrstreifen abgesichert, um den Asphalt zu erneuern, der durch den Lkw-Brand stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und dem Rastplatz Exterheide sind weitere Staus nicht ausgeschlossen. 

A1 nach Lkw-Brand wieder teilweise befahrbar

Update: 27. September, 8.50 Uhr. Die Verkehrssituation auf der A1 von Osnabrück kommend in Richtung Münster spitzt sich am Morgen weiter zu. Aufgrund des Lkw-Brands hat sich zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Hafen und Lengerich inzwischen ein etwa zehn Kilometer langer Stau gebildet. Derzeit laufen die Bergungsarbeiten.

Es gibt aber auch eine gute Nachricht von der A1: Laut Autobahnpolizei ist auf dem betroffenen Streckenabschnitt wieder ein Fahrstreifen frei. Bis sich die langen Autoschlangen im Bereich der Einsatzstelle aufgelöst haben, dürfte es jedoch noch etwas dauern.

Vollsperrung der A1 zwischen Lotte und Lengerich dauert an

Update: 27. September, 7.55 Uhr. Die Vollsperrung der A1 dauert nach Angaben der Einsatzkräfte weiterhin an. Zurzeit wird der Verkehr über den Standstreifen abgeleitet, sagte Polizeipressesprecherin Vanessa Arlt auf Nachfrage unserer Redaktion. Der Laster, der in Brand geraten war, hatte Frischware geliefert. Warum das Feuer ausbrach, ist noch nicht bekannt. Da die Löscharbeiten noch andauern, müssen Pendler weiterhin mit Verkehrsbeeinträchtigungen rechnen.

Feuerwehreinsatz auf der A1 – Polizei warnt vor Gefahrenstelle

Update: 27. September, 7.29 Uhr. Aufgrund der gesperrten A1 hat nun auch die Polizei Münster via Twitter eine Warnmeldung veröffentlicht. Die Beamten grenzten den Gefahrenbereich noch etwas ein. 

Wegen des brennenden Lastwagens sind auf der A1 zwischen dem Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück und dem Rastplatz Exterheide derzeit alle Fahrstreifen in Richtung Münster blockiert. Die Feuerwehr ist vor Ort, um die Flammen zu bekämpfen. Inzwischen staut sich der Verkehr auf rund sieben Kilometer zurück. Wann die Sperrung aufgehoben wird, ist noch unklar. 

A1 in Richtung Münster wegen Lkw-Brand voll gesperrt

Erstmeldung: 27. September, 7.09 Uhr. Pendler, die am Dienstagmorgen (27. September) auf der A1 in Richtung Münster unterwegs sind, müssen mit Stau und stockendem Verkehr rechnen. Wegen eines Lkw-Brands ist die Autobahn zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und der Anschlussstelle Lengerich zurzeit für den Verkehr gesperrt.

Nach WDR-Informationen ist die Feuerwehr bereits vor Ort, um die Flammen an dem Laster zu löschen. Über mögliche Verletzte liegen derzeit noch keine Informationen vor. Auf der A1 zwischen Lotte und Lengerich hat sich bereits ein etwa sechs Kilometer langer Stau gebildet. Es wird darum gebeten, eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden.

Startseite
ANZEIGE