1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A1/Ascheberg: Auffahrunfall mit fünf Verletzten – Verursacher flüchtet

  6. >

Fahrtrichtung Bremen

Fünf Verletzte bei Unfall auf A1 – Verursacher flüchtet

Ascheberg

Weil ein bisher unbekannter Autofahrer stark abgebremst haben soll, ist es auf der A1 bei Ascheberg zu mehreren Auffahrunfällen gekommen.

Auf der A33 in Richtung Bielefeld ist es zwischen dem Kreuz Wünnenberg-Haaren und der Anschlussstelle Borchen zu einem Unfall gekommen (Symbolbild). Foto: Stefan Puchner/dpa

Fünf Verletzte, eine Teilsperrung und ein rund neun Kilometer langer Stau waren die Folgen eines Unfalls auf der A1, der sich am Donnerstagmorgen (17. November) gegen 7.25 Uhr in Richtung Bremen ereignet hatte. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei bremste ein noch unbekannter Autofahrer sein Fahrzeug in einer Baustelle zwischen Ascheberg und Münster-Hiltrup so stark ab, dass es zu mehreren Auffahrunfällen kam. Der Verursacher setzte seine Fahrt fort. 

Unfall auf A1 – Polizei sucht Zeugen

Nach Polizeiangaben war die gesuchte Person mit einem dunklen Kastenwagen auf der A1 unterwegs. Im Baustellenbereich habe der Autofahrer stark gebremst und anschließend gewendet. In Fahrtrichtung Dortmund entfernte sich der Unbekannte schließlich vom Unfallort. Nachfolgende Verkehrsteilnehmer konnten nicht mehr rechtzeitig ausweichen. 

Vier Beteiligte trugen leichte Verletzungen davon, während ein Autofahrer schwer verletzt in eine Klinik eingeliefert wurde. Für die Unfallaufnahme blieb ein Fahrstreifen voll gesperrt, sodass sich ein langer Stau bildete. Die Polizei Münster sucht nun nach dem mutmaßlichen Unfallverursacher und bittet Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Wagen machen können, sich zu melden (0251/27 50).

Startseite
ANZEIGE