1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Herford/Bad Salzuflen: A2 nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

  6. >

Newsticker

Alkohol am Steuer: Lkw-Unfall auf A2 fordert zwei Verletzte

Herford/Bad Salzuflen

Die A2 in Ostwestfalen musste nach einem Lkw-Unfall bei Herford/Bad Salzuflen gesperrt werden. Der Fahrer war offenbar betrunken.

Von Dario Teschner

+++Newsticker: Lkw-Unfall auf der A2 aktualisieren+++

Abschlussmeldung: 26. April, 11.10 Uhr. Die Polizei Bielefeld hat eine Pressemitteilung zu dem schweren Lkw-Unfall auf der A2 veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass der 55-jährige Fahrer des Lasters zum Zeitpunkt des Unglücks unter Alkoholeinfluss stand. Er wurde leicht und sein Beifahrer (52) schwer verletzt. Sie kamen ins Krankenhaus.

Nach Polizeiangaben befuhr der Fahrer aus Ibbenbüren gegen 1.50 Uhr mit seiner Sattelzugmaschine die rechte Spur der A2 in Richtung Dortmund. Kurz nach der Abfahrt Herford/Bad Salzuflen geriet der Lkw, der mit Reinigungsmitteln beladen war, auf den mittleren Fahrstreifen. Der 55-Jährige versuchte gegenzulenken, wobei der Sattelzug schließlich ins Schleudern geriet und schließlich umkippte.

"Bei der Befragung stellten die Beamten der Autobahnpolizei, in der Atemluft des 55-Jährigen, Alkoholgeruch fest. Ein Alkoholvortest verlief positiv", berichtete die Polizei. Dem Fahrer wurde daher im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Außerdem wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Durch den Lkw-Unfall auf der A2 entstand ein Sachschaden von etwa 105.000 Euro. Die Autobahn musste zwischen Herford/Bad Salzuflen und Ostwestfalen/Lippe wegen Bergungsarbeiten rund vier Stunden lang in Richtung Dortmund voll gesperrt werden.

Lkw-Unfall auf A2 – keine Rettungsgasse vorhanden

Update: 26. April, 8.24 Uhr. Die Bergungsarbeiten auf der A2 in Ostwestfalen sind abgeschlossen. Bei Herford/Bad Salzuflen war die Autobahn bis zum frühen Dienstagmorgen aufgrund eines Lkw-Unfalls voll gesperrt. Der Laster war aus bislang ungeklärter Ursache umgekippt.

In einer Pressemitteilung hat die Feuerwehr Bad Salzuflen jetzt neue Informationen zu dem Vorfall auf der A2 veröffentlicht. Nach Angaben der Einsatzkräfte sei der Lkw nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und habe einige hundert Meter der Bankette touchiert. Kurz vor der Raststätte Lipperland Nord kippte das Gespann auf die Seite und blockierte die Fahrbahn. Während der vordere Teil nach rechts umgestürzt war, kam der Anhänger auf der linken Seite zum Stillstand.

Mit etwa 30 Kräften rückte die Feuerwehr Bad Salzuflen zu dem Lkw-Unfall auf der A2 aus. "Derweil hatte sich in Fahrtrichtung Dortmund bereits ein kilometerlanger Stau gebildet. Einige Autofahrer hatten Schwierigkeiten, die Rettungsgasse zu bilden", so die Retter weiter, die aufgrund dessen mit Verzögerung die Einsatzstelle erreichten. Die beiden Personen im Laster konnten das Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen. Sie erlitten leichte Verletzungen und kamen mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser.

Wegen Bergungsarbeiten blieb die A2 zwischen Herford/Bad Salzuflen und Ostwestfalen/Lippe für längere Zeit gesperrt. Damit sich der Rückstau auflösen konnte, wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Die Polizei Bielefeld hat die Ermittlungen zur Unfallursache sowie zur Schadenshöhe aufgenommen.

A2: Sperrung bei Herford/Bad Salzuflen aufgehoben

Update: 26. April, 6.54 Uhr. Die Polizei hat vor wenigen Minuten mitgeteilt, dass die Vollsperrung der A2 wieder aufgehoben werden konnte. Nach dem Lkw-Unfall, der sich in der Nacht zu Dienstag zwischen den Anschlussstellen Herford/Bad Salzuflen und Ostwestfalen/Lippe ereignet hatte, ist jetzt in Richtung Dortmund wieder ein Fahrstreifen frei.

Aufgrund von Bergungsarbeiten kommt es auf dem besagten Streckenabschnitt jedoch weiterhin zu Problemen. Die Auffahrt Herford/Bad Salzuflen ist aktuell noch in beide Richtungen für den Verkehr gesperrt. Des Weiteren kommt es immer noch zu Staus, weil auf der A2 in Richtung Dortmund bedingt doch die Bergung des Lasters noch Fahrstreifen gesperrt sind. Ob es bei dem Unfall Verletzte gab, ist bisher nicht bekannt.

Die Feuerwehr Bad Salzuflen sicherte die Unfallstelle auf der A2 in OWL ab. Foto: Daniel Hobein/Feuerwehr Bad Salzuflen

Lkw-Unfall auf A2 – Vollsperrung bei Herford/Bad Salzuflen

Erstmeldung: 26. April, 6.50 Uhr. Am frühen Dienstagmorgen (26. April) kommt es auf der A2 zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Via Twitter meldete die Polizei Bielefeld gegen kurz nach 2 Uhr einen Verkehrsunfall, der sich in Fahrtrichtung Dortmund zugetragen hatte. Zwischen den Anschlussstellen Herford/Bad Salzuflen und Ostwestfalen/Lippe ist ein Laster verunglückt.

Wegen des Lkw-Unfalls ist die A2 in Ostwestfalen voraussichtlich noch bis 7 Uhr vollständig für den Verkehr gesperrt. Nach WDR-Informationen gibt es in Richtung Dortmund derzeit rund fünf Kilometer Stau. Es wird darum gebeten, eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden und die Unfallstelle möglichst weiträumig zu umfahren.

A2 bei Herford/Bad Salzuflen: Umleitung ist eingerichtet

Berufspendler können ab der Anschlussstelle Herford-Ost über die U22 und U24 fahren. Wegen der gesperrten A2 staut es sich allerdings auch schon auf den Ausweichstrecken, wie etwa auf der B239 in Richtung Detmold. Zwischen der Elverdisser Straße in Herford und Bad Salzuflen stehen die Fahrzeuge auf rund drei Kilometern.

Zu dem genauen Unfallhergang liegen derzeit noch keine Informationen vor. Erst am Montag (25. April) hatte ein Unfall auf der A2 bei Bielefeld den Verkehr in Fahrtrichtung Dortmund lahmgelegt, nachdem eine Autofahrerin aus bisher ungeklärter Ursache gegen die Leitplanke geprallt war.

Startseite
ANZEIGE