1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A2/Porta Westfalica: Auto gerät unter Lkw – Beifahrer schwer verletzt

  6. >

Sperrung

A2: Auto gerät unter Lkw – Beifahrer schwer verletzt

Porta Westfalica

Auf der A2 in Ostwestfalen ist es zu Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen. Nach einem Unfall war die Fahrbahn bei Porta Westfalica gesperrt.

Von Dario Teschner

Auf der A2 bei Porta Westfalica hat sich nach einem Unfall ein langer Stau gebildet (Symbolbild). Foto: dpa

+++Newsticker zum Unfall auf der A2 aktualisieren+++

Update: 31. März, 12.44 Uhr. Zu dem schweren Verkehrsunfall auf der A2 bei Porta Westfalica hat die Polizei Bielefeld jetzt neue Details bekannt gegeben. Aus dem Polizeibericht geht hervor, dass ein 35-jähriger Mann schwere Verletzungen davon getragen hat.

Ein Mann (25) befuhr mit seinem Wagen, einer Mercedes-E-Klasse, die A2 in Richtung Dortmund. Das Auto befand sich auf dem rechten Fahrstreifen, als es aus bislang noch ungeklärter Ursache nahezu ungebremst auf einen vorausfahrenden Laster auffuhr. "Der Mercedes-Beifahrer, ein 35-jähriger Niederländer, erlitt schwerer Verletzungen", berichtet die Polizei. Der Mann kam nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus.

Bei dem Unfall auf der A2 wurden das Auto und der Lkw beschädigt und es entstand Sachschaden von circa 17.000 Euro. Wegen Bergungsarbeiten kam es zwischen Veltheim und Porta Westfalia bis etwa 7.10 Uhr zu Verkehrsbeeinträchtigungen, weil die Fahrbahn teilweise gesperrt werden musste.

A2: Auto gerät unter Lkw – Stau bei Porta Westfalica

Update: 31. März, 9.02 Uhr. Zu dem Unfall auf der A2, der sich am frühen Donnerstagmorgen zwischen Veltheim und Porta Westfalica (Kreis Minden-Lübbecke) zugetragen hat, liegen uns neue Informationen vor. Laut Polizei sei ein Auto auf einen Lkw aufgefahren und dabei unter den Laster geraten. Eine Person sei dabei verletzt worden und kam in ein Krankenhaus.

Der Wagen war nach dem Unfall nicht mehr fahrtüchtig und musste abgeschleppt werden. Für die Bergungsarbeiten blieb die A2 bei Porta Westfalica in Richtung Dortmund zunächst vollständig gesperrt, sodass sich ein langer Stau bildete. Gegen 6.30 Uhr wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeführt. Inzwischen sind alle Fahrstreifen wieder frei.

A2 bei Porta Westfalica: Fahrbahn nach Unfall wieder frei

Update: 31. März, 7.44 Uhr. Die A2 bei Porta Westfalica ist in Fahrtrichtung Dortmund nicht mehr gesperrt. Das teilte die Polizei Bielefeld vor wenigen Minuten via Twitter mit. Alle Fahrspuren sind nach Angaben der Beamten jetzt wieder befahrbar.

Auf der A2 war es am Morgen zu einem Unfall gekommen. Ob dabei Personen zu Schaden kamen, hat die Polizei noch nicht mitgeteilt. Zwischen den Anschlussstellen Veltheim und Porta Westfalica musste die Autobahn gesperrt werden, woraufhin sich ein etwa sechs Kilometer langer Stau gebildet hatte.

Porta Westfalica: A2 nach Unfall teilweise gesperrt

Erstmeldung: 31. März, 6.47 Uhr. Die Polizei Bielefeld warnt am frühen Donnerstagmorgen (31. März) vor einer ungesicherten Unfallstelle auf der A2 in Fahrtrichtung Dortmund. Zwischen den Anschlussstellen Veltheim und Porta Westfalica lauert Gefahr, weil sich Personen auf der Fahrbahn befinden sollen.

Genaue Einzelheiten zu dem Unfall, der sich gegen 4.20 Uhr ereignet hatte, liegen derzeit noch nicht vor. Auch ob Personen verletzt wurde, ist noch unklar. Aktuell laufen die Bergungsarbeiten, weshalb die Autobahn teilweise für den Verkehr gesperrt ist.

A2 bei Porta Westfalica – Nach Unfall nur eine Spur frei

Aufgrund des Unfalls auf der A2 ist die Fahrbahn zwischen Veltheim und Porta Westfalica derzeit auf einen Fahrstreifen verengt. Im morgendlichen Berufsverkehr kommt es daher zu Verzögerungen. In Richtung Dortmund gibt es rund vier Kilometer Stau.

Die Polizei hatte die A2 zunächst vollständig für den Verkehr gesperrt und darum gebeten, eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden. Diese konnte inzwischen jedoch aufgehoben werden, sodass der Verkehr nicht vollständig zum Erliegen kommt. Pendler sollten am Morgen mehr Zeit auf dem Weg zur Arbeit einplanen.

Startseite
ANZEIGE