1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A2/Vlotho/Bad Oeynhausen: Zehn Kilometer Stau nach Lkw-Unfall

  6. >

Richtung Dortmund

Zehn Kilometer Stau: Lkw-Unfall auf A2 legt Verkehr lahm

Vlotho/Bad Oeynhausen

Ein Lkw-Unfall hatte auf der A2 eine Sperrung sowie einen langen Stau zur Folge. Zwischen Vlotho und Bad Oeynhausen kam es zu massiven Verkehrsproblemen.

Von Dario Teschner

Auf der A2 zwischen Vlotho und Bad Oeynhausen hat sich nach dem Unfall ein langer Stau gebildet. (Symbolbild). Foto: Oliver Berg/dpa

+++Newsticker zum Unfall auf der A2 aktualisieren+++

Update: 15. Oktober, 14.19 Uhr. Knapp sieben Stunden hat es gedauert. Doch jetzt sind die Bergungsarbeiten auf der A2 zwischen Vlotho und Bad Oeynhausen endlich abgeschlossen. Wie die Polizei Bielefeld soeben mitteilte, sind nach dem Lkw-Unfall am Freitagmorgen jetzt wieder alle Fahrstreifen befahrbar. Die Aufräumarbeiten gestalteten sich zeitweise schwierig, da die umgekippte Zugmaschine mit schwerem Gerät wieder aufgerichtet werden musste. Da zwei Fahrspuren gesperrt werden mussten, staute sich der Verkehr in Richtung Dortmund auf bis zu zehn Kilometer Länge zurück.

Update: 15. Oktober, 12.06 Uhr. Auf der A2 benötigen Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Dortmund unterwegs sind, weiterhin viel Geduld. Seit etwa fünf Stunden wird zwischen der Anschlussstelle Vlotho-West und dem Kreuz Bad Oeynhausen ein umgekippter Lkw geborgen. Aktuell gibt es rund sechs Kilometer Stau, weil nur ein Fahrstreifen frei ist.

A2: Bergungsarbeiten zwischen Vlotho und Bad Oeynhausen noch nicht abgeschlossen

Update: 15. Oktober, 10.35 Uhr. Die Bergungsexperten versuchen zur Stunde mit Seilen und einem großen Abschlepper den umgestürzten Lkw wieder aufzurichten. Seit den frühen Morgenstunden sorgt der Alleinunfall auf der A2 zwischen dem Autobahnkreuz Bad Oeynhausen und der Anschlussstelle Vlotho-West für Verkehrsbeeinträchtigungen. In Fahrtrichtung Dortmund ist immer noch mit Stau zu rechnen. 

Update: 15. Oktober, 9.45 Uhr. Die Bergungsarbeiten schreiten voran. Doch ein Ende ist noch nicht abzusehen. Weil ein mit Fenstern beladener Lkw umgestürzt ist, sind in Fahrtrichtung Dortmund weiterhin zwei Fahrstreifen gesperrt. Zurzeit gibt es sechs Kilometer Rückstau bis hin zum Autobahnkreuz Bad Oeynhausen, weshalb Pendler rund eine Stunde Zeitverlust in Kauf nehmen müssen. Auch die Umleitung über die B611 bei Löhne ist bereits überlastet. Eine Fotostrecke zu dem Lkw-Unfall auf der A2 bei Vlotho ist beim Westfalen-Blatt abrufbar. 

Bad Oeynhausen: Lkw-Unfall auf A2 fordert zwei Verletzte

Update: 15. Oktober, 8.50 Uhr. Während sich der Verkehr auf der A2 bei Bad Oeynhausen weiterhin auf etwa fünf Kilometer zurückstaut, gibt es nun weitere Informationen zum Unfallhergang. Nach Polizeiangaben war der Lkw, der in Richtung Dortmund unterwegs war, aus noch ungeklärten Gründen nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Mittelleitplanke gestoßen. Danach geriet der sogenannte Gliederzug nach rechts und stieß dort gegen die andere Leitplanke.

Die Zugmaschine und der erste Teil des Gliederzugs kippten schließlich auf dem Autobahnstreckenabschnitt bei Bad Oeynhausen um und der 35-jährige Fahrer und sein Beifahrer erlitten dadurch Verletzungen. "Rettungswagen brachten sie in ein Krankenhaus", ergänzt die Polizei Bielefeld. Zwei Fahrspuren sind auf der A2 in Richtung Dortmund weiterhin gesperrt. Die Bergung des mit Fenstern beladenen Lkw dauert an.

Unfall auf A2 zwischen Vlotho und Bad Oeynhausen

Update: 15. Oktober, 8.14 Uhr. Die Bergungsarbeiten auf der A2 in Richtung Dortmund werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen, teilte die Polizei Bielefeld soeben mit. Deshalb wird allen ortskundigen Autofahrern geraten, die Unfallstelle zwischen dem Kreuz Bad Oeynhausen und der Anschlussstelle Vlotho-West weiträumig zu umfahren. Außerdem wird darum gebeten, eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden.

Update: 15. Oktober, 8.06 Uhr. Bei dem Lkw-Unfall auf der A2 bei Bad Oeynhausen, der vor etwa einer Stunde passiert ist, wurde der Fahrer leicht verletzt. Das sagte Polizeisprecherin Hella Christoph auf Nachfrage von hallo24.de. Wieso der Laster in Fahrtrichtung Dortmund umgekippt ist, steht noch nicht fest. Nach wie vor sind zwei Fahrstreifen gesperrt, weil der Laster geborgen werden muss. Bereits am Dienstag (12. Oktober) war es an ähnlicher Stelle zu einem schweren Unfall gekommen: 

Bad Oeynhausen: Nach Unfall auf A2 nur eine Spur frei

Erstmeldung: 15. Oktober, 7.58 Uhr. Um kurz vor 7  Uhr ist es auf der A2 am Freitagmorgen (15. Oktober) zu einem Lkw-Unfall gekommen. Zwischen dem Kreuz Bad Oeynhausen und der Anschlussstelle Vlotho-West kippte ein mit Fenstern beladener Laster auf die Seite, bestätigte Bielefelds Polizeisprecherin Hella Christoph auf Nachfrage unserer Redaktion. Auf dem besagten Streckenabschnitt musste eine Teilsperrung eingerichtet werden. Der Verkehr in Fahrtrichtung Dortmund staut sich daher bereits. 

Der Google-Maps-Kartenausschnitt zeigt ungefähr den Bereich der Unfallstelle auf der A2 bei Bad Oeynhausen. Foto: Google Maps (Screenshot)

Wer in Ostwestfalen aktuell die A2 befahren muss, muss Geduld mitbringen. Wegen des Lkw-Unfalls mussten zwei Fahrstreifen komplett gesperrt werden. In Fahrtrichtung Dortmund steht den Verkehrsteilnehmern derzeit nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die Folge: Zwischen dem Kreuz Bad Oeynhausen und der Anschlussstelle Vlotho staut sich der Verkehr bereits auf eine Länge von rund fünf Kilometern. Laut Echtzeitmessung beträgt der Zeitverlust etwa 45 Minuten. Nähere Informationen zu dem Unglück folgen seitens der Polizei Bielefeld in Kürze. 

Startseite
ANZEIGE