1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Osnabrück: Sperrungen auf A30 und A33 – Unfallschäden werden beseitigt

  6. >

Bauarbeiten

A30 und A33 gesperrt – Unfallschäden werden beseitigt

Osnabrück/Kreis Herford

Im Bereich des Autobahnkreuzes Osnabrück-Süd (A30/A33) müssen Verkehrsteilnehmer aufgrund von Sperrungen mit Einschränkungen rechnen.

Von Dario Teschner

Wegen Bauarbeiten kommt es am Autobahnkreuz Osnabrück-Süd (A30/A33) zu nächtlichen Sperrungen, die zu Stau führen können (Symbolbild). Foto: Bernd Wüstneck/dpa/pixabay.com/hpgruesen (Collage: hallo24.de)

Am Wochenende (4. bis 6. Februar) plant "Autobahn Westfalen", Unfallschäden im Bereich des Autobahnkreuzes Osnabrück-Süd zu beseitigen. Für die Ausbesserungsarbeiten werden zu unterschiedlichen Zeiten Sperrungen errichtet. Auf der A30 und der A33 kann es daher zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. 

A30/A33: Nächtliche Sperrungen am Autobahnkreuz Osnabrück-Süd

Um den Verkehr am Kreuz Osnabrück Süd (A30/A33) so wenig wie möglich zu beeinflussen, finden die Bauarbeiten nachts statt, berichtet Autobahn Westfalen. Der Zeitplan sieht wie folgt aus: 

  • Freitag (4. Februar) von 23 bis 24 Uhr: Im Autobahnkreuz Osnabrück-Süd wird die Ausfahrt von der A33 in Richtung Bielefeld auf die A30 in Richtung Bad Oeynhausen für eine Stunde voll gesperrt.
  • Freitag (4. Februar) von 21 bis 24 Uhr: Die Fahrbahn an der Ausfahrt von der A33 Richtung Bielefeld auf die A30 Richtung Osnabrück im Autobahnkreuz Osnabrück-Süd wird für rund drei Stunden verengt sein. Das Befahren ist nach Angaben von Autobahn Westfalen jedoch möglich.
  • Freitag (4. Februar) von 22 bis 24 Uhr: Auf der A30 zwischen den Anschlussstellen Osnabrück-Hellern und Hasbergen-Gaste wird in Fahrtrichtung Rheine eine Fahrspur gesperrt.
  • Samstag/Sonntag (5./6. Februar) von 0 bis 2 Uhr: Zwischen Harderberg und Borgloh/Kloster Oesede wird auf der A33 in Richtung Bielefeld ein Fahrstreifen gesperrt.
  • Samstag/Sonntag (5./6. Februar) von 0 bis 3 Uhr Sperrung einer Fahrspur auf der A33 zwischen Osnabrück-Widukindland und Osnabrück-Lüstringen Richtung Bielefeld

Autobahn Westfalen geht davon aus, dass die nächtlichen Sperrungen auf der A30 und der A33 zu keinen gravierenden Staus führen werden. Ortskundige Verkehrsteilnehmer, etwa aus den Kreisen Osnabrück und Herford, sollten dennoch versuchen, die genannten Autobahnabschnitte zu meiden, bis die Bauarbeiten abgeschlossen sind. Erst kürzlich wurde die Fahrbahn der A33 bei Paderborn saniert

Startseite
ANZEIGE