1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A30/Ibbenbüren: ADAC warnt vor Stau zum Osterferienstart

  6. >

Verkehrsaufkommen zu Ostern

A30: Bergungsarbeiten beendet – ADAC warnt vor Stau zum Ferienstart

Ibbenbüren/Lotte

Auf der A30 mussten Pendler zwischen Ibbenbüren und Lotte mehr Zeit einplanen. In Richtung Osnabrück war die Autobahn wegen Bergungsarbeiten gesperrt.

Von Dario Teschner

Update: 8. April, 10.11 Uhr. Die Bergungsarbeiten auf der A30 sind abgeschlossen. Der Verkehr bei Ibbenbüren rollt wieder. Am Freitagnachmittag droht hier sowie auf zahlreichen anderen Autobahnen in NRW jedoch erneut Stau. Zum Start der Osterferien rechnet der ADAC vielerorts mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen, da viele Familien über die freien Tage wegfahren würden.

A30 zwischen Ibbenbüren und Lotte wegen Bergungsarbeiten teilweise gesperrt

Erstmeldung: 8. April, 8.02 Uhr. Am Freitagmorgen (8. April) kommt es auf der A30 in Richtung Osnabrück zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Nach WDR-Informationen ist zwischen den Anschlussstellen Ibbenbüren und Lotte wegen Bergungsarbeiten derzeit nur eine Spur frei.

Was auf der A30 im Münsterland genau passiert ist, ist derzeit noch unklar. Mutmaßlich hat ein Unfall die Verkehrsstörung verursacht. Da die Autobahn teilweise gesperrt ist, hat sich bereits ein rund neun Kilometer langer Stau gebildet. Der Zeitverlust beträgt rund 45 Minuten. Wir berichten weiter.

A30: Wegen Beginn der Osterferien droht Stau

Der ADAC erwartet zum Beginn der Osterferien in acht Bundesländern zahlreiche Staus. "Wer an diesem Wochenende unterwegs ist, wird dem Stau kaum entgehen", erklärte ein Sprecher des Automobilklubs mit. Am Freitagnachmittag (8. April) sowie am Samstag (9. April) werde der Ferienstart in NRW zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf den Autobahnen führen. Unter anderem auf der A1, A30 und A31 steigt die Staugefahr zum Wochenende an.

Startseite
ANZEIGE