1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A30/Rheine – Newsticker: 15 Kilometer Stau nach Vollsperrung

  6. >

Fahrtrichtung Amsterdam

Newsticker: Nach Vollsperrung der A30 – 15 Kilometer Stau

Rheine

Die A30 in Richtung Amsterdam wurde am Morgen zwischen Rheine-Nord und Salzbergen voll gesperrt. Grund war ein defekter Lkw, der die Fahrbahn blockierte.

Auf der A30 bei Rheine in Richtung Amsterdam hat sich aufgrund einer Vollsperrung ein Stau gebildet. (Symbolbild) Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

+++ Newsticker: A30 bei Rheine gesperrt aktualisieren +++

Update: 10.54 Uhr: Es gibt gute Neuigkeiten von der A30: Der kaputte Lkw wurde erfolgreich geborgen und die Vollsperrung zwischen Rheine-Nord und Salzbergen konnte aufgehoben werden, wie der WDR soeben mitteilte. Der lange Stau in Richtung Amsterdam dürfte sich damit nun nach und nach auflösen. 

Update: 9.55 Uhr. Die Verkehrslage auf der A30 in Richtung Amsterdam spitzt sich weiter zu. Nach WDR-Informationen hat sich inzwischen ein 15 Kilometer langer Rückstau gebildet, der bis zur Anschlussstelle Ibbenbüren-West reicht. Wer kann, sollte den Bereich zwischen Rheine-Nord und Salzbergen, weiträumig umfahren. Nähere Details zu dem kaputten Lkw oder zu möglichen verletzten Personen liegen zurzeit noch nicht vor. 

A30 bei Rheine voll gesperrt: Defekter Lkw sorgt für Stillstand

Erstmeldung: 16. November. Verkehrsteilnehmer auf der A30 müssen am Mittwochmorgen (16. November) mit massiven Problemen rechnen. Weil ein defekter Lastwagen die Fahrbahn in einer Baustelle blockiert, ist die Autobahn zwischen Rheine-Nord und Salzbergen zurzeit komplett gesperrt. 

Auf der A30 in Fahrtrichtung Amsterdam hat sich ein etwa zehn Kilometer langer Stau gebildet, der bis zur Anschlussstelle Hörstel reicht, berichtet der WDR. Es wird darum gebeten, eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden. Wann die Vollsperrung bei Rheine aufgehoben werden kann, ist derzeit nicht bekannt. 

Startseite
ANZEIGE