1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Lotte/Osnabrück: A30 nach Unfall gesperrt – Stau am Autobahnkreuz

  6. >

Fahrtrichtung Rheine

A30 nach Unfall teilweise gesperrt – Stau am Autobahnkreuz

Lotte

Die Polizei hat vor einer Gefahrenstelle auf der A30 gewarnt. Zwischen dem Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück und der Anschlussstelle Lotte hatte es gekracht.

Von Dario Teschner

Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle auf der A30 bei Lotte/Osnabrück (Symbolbild). Foto: Stefan Puchner/dpa

Update: 14. Februar, 9.10 Uhr. Nach dem Unfall auf der A30 bei Lotte, der sich am frühen Montagmorgen zugetragen hatte, ist es offenbar zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen gekommen. Die Autobahn in Richtung Rheine war für kurze Zeit nur einspurig befahrbar, woraufhin der Verkehr ins Stocken geraten war. Die Gefahr war jedoch schnell gebannt, sodass wenig später wieder alle Fahrspuren frei waren. 

Erstmeldung: 14. Februar, 6.48 Uhr. Verkehrsteilnehmer, die am frühen Montagmorgen (14. Februar) auf der Autobahn 30 von Osnabrück kommend in Fahrtrichtung Rheine unterwegs sind, müssen aufgrund eines Unfalls mit Verzögerungen rechnen. Nach ersten Erkenntnissen gibt es aktuell zwischen dem Kreuz Lotte/Osnabrück und der Anschlussstelle Lotte eine Gefahrenstelle.

A30 bei Lotte: Nach Unfall nur eine Spur frei

Wegen des Unfalls ist auf dem besagten Streckenabschnitt der A30 in Richtung Rheine derzeit nur eine Spur frei. Zwischen dem Autobahnkreuz Lotte/Osnabrück (A1/A30) und Lotte hat sich bereits ein Stau gebildet. Die Polizei bittet Verkehrsteilnehmer darum, eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden. 

Pendler auf der A30 bei Lotte im Tecklenburger Land sollten heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit etwas mehr Zeit einplanen. Nähere Angaben zu dem Verkehrsunfall liegen unserer Redaktion aktuell noch nicht vor. Weitere Informationen folgen jedoch in Kürze. 

Startseite
ANZEIGE