1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A31/Gescher: Sturm "Ignatz" sorgt für Unfall – fünf Verletzte

  6. >

Einsetzender Starkregen

Sturm "Ignatz" sorgt für Unfall auf A31 – fünf Verletzte

Gescher

Plötzlich einsetzender Starkregen verursachte auf der A31 bei Gescher für einen schweren Unfall. Grund war ein Sturm, der weiterhin durch das Münsterland fegt.

Von Sohrab Dabir

Die Polizei musste die A31 in Richtung Emden nach einem Unfall sperren. (Symbolbild) Foto: Stefan Puchner/dpa

Auf der A31 in der Nähe von Münster ist es am Mittwochabend (20. Oktober) zu einem Rettungseinsatz gekommen. Gegen 21 Uhr war ein 21-Jähriger aus Legden auf der Autobahn in Fahrtrichtung Emden unterwegs, als plötzlich Starkregen einsetzte.

Der Regen war Folge von Sturmtief "Ignatz", der seit Mittwoch durch das Münsterland und Ostwestfalen fegt. Der Autofahrer geriet durch die veränderte Wetterlage auf der A31 ins Schleudern und kam dann rechts von der Fahrbahn ab, wie die Polizei Münster berichtet.

A31 bei Gescher: Fünf Personen verletzt – Autobahn gesperrt

Am Fahrbahnrand kollidierte das Auto des Legdeners mit der Leitplanke und kam anschließend quer auf der A31 zum Stehen. Ein 19-Jähriger versuchte anschließend mit seinem VW dem stehenden Wagen auszuweichen und kollidierte dabei mit dem Pkw eines anderen Fahrers (20) aus Meppen, der zu der Zeit auf der linken Spur im westlichen Münsterland unterwegs war.

Der Wagen des 20-Jährigen stieß durch die Wucht des Aufpralls wiederum gegen ein weiteres Auto. Insgesamt fünf Personen wurden bei dem Unfall auf der A31 bei Gescher verletzt, meldet die Polizei. Sie wurden von Rettungskräften in umliegende Krankenhäuser gebracht. Da die beteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie von einem Abschleppunternehmen von der Fahrbahn entfernt werden. Für die Unfallaufnahme wurde die Autobahn in Richtung Emden komplett gesperrt.

Startseite
ANZEIGE