1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Borchen: Unfall auf A33 – Junge Frau eingeklemmt und schwerstverletzt

  6. >

Fahrtrichtung Brilon

Unfall auf A33: Junge Frau eingeklemmt und schwerstverletzt

Borchen/Paderborn

Auf der A33 bei zwischen Borchen-Etteln und Wünnenberg-Haaren kam es zu einem schweren Unfall. Eine 21-jährige Frau wurde lebensgefährlich verletzt.

Auf der A33 bei Borchen kam es zu einem schweren Unfall (Symbolbild). Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Am Mittwochabend (16. November), gegen 16.32 Uhr, kam es auf der A33 in Fahrtrichtung Brilon, zwischen der Anschlussstelle Etteln und dem Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren zu einem schweren Verkehrsunfall.

Viel Verkehr und die Baustelle auf der A44 Richtung Kassel hatten auf dem rechten Fahrstreifen der A33 zu einem Rückstau geführt. Eine 21-jährige Fahrerin bremste dementsprechend hinter einem Lkw ab. Ein Audifahrer hinter ihr bemerkte dies jedoch zu spät.

Autofahrerin bei Unfall auf A33 bei Borchen schwerstverletzt

Der Fahrer des Audis fuhr ungebremst auf den Wagen der 21-Jährigen auf und schob diesen so unter den davor wartenden Lkw. So wurde der Motorblock ihres Autos ins Innere gedrückt und die Fahrerin eingeklemmt. Der Audi wurde auf die mittlere Spur geschleudert. 

Die junge Frau konnte laut Polizei Bielefeld "lebend, aber schwerstverletzt" von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Auch der Audi-Fahrer wurde schwer verletzt. Beide wurden per Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Paderborn gebracht. Ein angeforderter Rettungshubschrauber wurde wieder abbestellt. Wegen der Unfallaufnahme blieb die A33 in Richtung Brilon für etwa drei Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde bei Borchen abgeleitet. Es entstand ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro und ein Stau von rund zehn Kilometern Länge.

Startseite
ANZEIGE