1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Borchen/Etteln: Nach Lkw-Brand auf A33 – Fahrbahn muss erneuert werden

  6. >

Newsticker

Nach Lkw-Brand auf A33 – Fahrbahn muss erneuert werden

Borchen/Etteln

Ein Lkw-Brand hat auf der A33 nahe Paderborn bis zum Mittag für eine Vollsperrung gesorgt. Zwischen Borchen und Etteln muss die Fahrbahn erneuert werden.

Von Dario Teschner

Die A33 ist zwischen den Anschlussstellen Borchen und Etteln wegen eines Lkw-Brands in Fahrtrichtung Brilon komplett gesperrt worden. (Symbolbild) Foto: Sebastian Gollnow/dpa

+++Newsticker:  Vollsperrung der A33 aktualisieren+++

Update: 10. August, 12.05 Uhr. Die Vollsperrung der A33 zwischen Borchen und Etteln konnte von der Polizei teilweise wieder freigegeben werden. Nach dem Lkw-Brand muss die Fahrbahn auf dem Streckenabschnitt in Richtung Brilon jedoch erneut werden, weshalb der rechte Fahrstreifen voraussichtlich noch bis 13 Uhr gesperrt bleibt. Die Verkehrslage hat sich aber schon etwas entspannt. Nach WDR-Informationen beträgt der Zeitverlust derzeit rund zehn Minuten. 

Lkw-Brand auf A33 im Kreis Paderborn

Update: 10. August, 8.23 Uhr. Die A33 bleibt wegen des Lkw-Brands voraussichtlich bis zum Vormittag (10.30/11 Uhr) in Richtung Brilon voll gesperrt. Inzwischen hat sich auf der Autobahn ein längerer Rückstau gebildet, der bis zur Anschlussstelle Paderborn-Mönkeloh reicht. Hier können Pendler über die U78 fahren. Wie lange die Vollsperrung noch andauert, sei derzeit nicht absehbar.  Derweil gab die Polizei Bielefeld jetzt weitere Informationen zu dem Feuer bekannt. 

Kurz vor Mitternacht geriet eine Sattelzugmaschine mit Kühlauflieger auf der A33 in Fahrtrichtung Brilon in Brand. Kurz zuvor hatte der 49-jährige Fahrer des Lasters bemerkt, dass sein Gefährt an Leistung verlor und langsamer wurde. Darum steuerte er einen Standstreifen an. Dort angekommen sah er das Feuer und rief die Feuerwehr. Der Mann konnte unverletzt das Führerhaus verlassen.

"Durch die Feuerwehren aus Borchen und Haaren wurde der Vollbrand gelöscht. Das geladene Fleisch musste aufgrund von Glutnestern zum Teil von Hand ausgeladen werden. Die Autobahnmeisterei leitete den Verkehr an der Anschlussstelle Borchen ab", so die Polizei weiter. Da bei dem Vorfall Diesel ausgelaufen ist, muss die Fahrbahn aufwendig gereinigt werden. Es entstand ein Sachschaden von rund 150.000 Euro. 

A33 in Richtung Brilon zwischen Borchen und Etteln gesperrt

Erstmeldung: 10. August, 6.31. Uhr. Die Polizei Bielefeld warnt am Mittwochmorgen (10. August) vor einer Gefahrenstelle auf der A33 im Kreis Paderborn. Wegen eines brennenden Lasters sind die Einsatzkräfte mit einem Großaufgebot vor Ort. Zwischen den Anschlussstellen Borchen und Etteln in Fahrtrichtung Brilon ist die Autobahn aktuell voll gesperrt. 

Die Vollsperrung der A33 soll nach aktuellen Informationen der Polizei noch bis voraussichtlich 7 Uhr andauern. Nach WDR-Angaben sei nicht ausgeschlossen, dass die Fahrbahn wegen des Brands abgefräst werden muss. In diesem Fall würde die Autobahn noch mehrere Stunden gesperrt bleiben. Im Berufsverkehr ist mit teils langen Staus zu rechnen. Pendlern wird empfohlen, über die Umleitung U78 zu fahren. Über verletzte Personen ist bisher nichts bekannt. 

Startseite
ANZEIGE