1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A33/Paderborn: Schwerer Unfall – Auto überschlägt sich bei Borchen

  6. >

Rettungseinsatz

A33: Schwerer Unfall – Auto überschlägt sich

Borchen

Zu einem folgenschweren Autounfall, bei dem sich ein Wagen überschlug, ist es auf einem Autobahnabschnitt der A33 nahe Paderborn gekommen. Die Feuerwehr Borchen rückte zum Einsatzort aus. 

Von Dario Teschner

Auf der A33 bei Borchen im Kreis Paderborn ist es zu einem Unfall gekommen. Foto: Feuerwehr Borchen

Am Sonntagabend (4. Juli) wurden die Retter zu einem Unfall auf die A33 alarmiert. An der Anschlussstelle Etteln in Fahrtrichtung Bielefeld hatte sich gegen 18 Uhr ein Auto überschlagen, anschließend rückten die Löschzüge Etteln und Kirchborchen aus dem Kreis Paderborn zur Unfallstelle aus. Zwei Menschen sollen nach dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt gewesen sein. Nachdem jedoch die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eingetroffen waren, befanden sich keine Personen mehr im Pkw.

Paderborn: Schwerer Unfall auf A33 fordert zwei Verletzte

Der Fahrer eines Mercedes aus München befuhr die A33 bei kräftigem Regen in Fahrtrichtung Bielefeld. Rund 500 Meter nach der Anschlussstelle Borchen-Etteln kam der Wagen auf einmal nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Auf der Seite liegend kam das Auto auf dem besagten Streckenabschnitt nahe der Stadt Paderborn schließlich zum Stillstand. 

Zwei Personen, die sich in dem Mercedes befanden, erlitten bei dem Unfall auf der A33 teils schwere Verletzungen. "Bis zum Eintreffen der RTWs übernahmen wir die Erstbehandlung der Patienten", berichtet die Feuerwehr Borchen auf ihrer Facebookseite. Sanitäter kümmerten sich anschließend um die Unfallbeteiligten. Nach notärztlicher Versorgung mussten sie in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Unfall auf A33 im Kreis Paderborn: Feuerwehr vor Ort

Wie es zu dem Unfall auf der A33 bei Paderborn kam, ist bisher noch unbekannt. Die Feuerwehr Borchen kümmerte sich um die Absicherung der Einsatzstelle sowie die Sicherstellung des Brandschutzes. Außerdem waren die Retter damit beschäftigt, auslaufende Betriebsstoffe aufzunehmen. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam es am Abend nicht.

Ein Überholvorgang führte kürzlich auf der Autobahn ebenfalls zu einem schweren Unfall. Auf der A33 bei Bielefeld wurden drei Personen verletzt, nachdem am Donnerstag (1. Juli) zwei Autos zunächst an einem Lkw vorbeizogen und anschließend miteinander kollidiert waren.

Startseite
ANZEIGE