1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A33/Paderborn: Schwerer Unfall – hoher Schaden und Verletzte

  6. >

Rettungseinsatz

Schwerer Unfall auf A33 – mehrere Fahrzeuge beteiligt

Paderborn

Zu einem Unfall mit vier Fahrzeugen kam es auf der A33 bei Paderborn. Dabei war auch ein Pferdetransporter beteiligt. Es entstand hoher Schaden. 

Von Sohrab Dabir

Bei einem Unfall auf der A33 bei Paderborn wurden zwei Personen verletzt. Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa

Gegen 11.55 Uhr erhielt die Autobahnpolizei in Bielefeld  am Montag (26. Juli) Kenntnis über einen Unfall auf der A33 zwischen den Anschlussstellen Paderborn Mönkeloh und Paderborn Zentrum. Ersten Erkentnissen zufolge kam ein Ford-Fahrer (59) mit seinem Pferdeanhänger von der Fahrbahn ab und kam auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand.

"Hinter ihm näherte sich ein 49-Jähriger aus Göttingen mit seinem Hyundai i30 und reduzierte seine Geschwindigkeit", beschreibt die Polizei Bielefeld den weiteren Verlauf des Vorfalls. Zeitgleich war eine Frau aus Bad Lippspringe mit ihrem Mercedes vor der Baustelle der A33 bei Paderborn unterwegs, als sie einen Lkw auf der linken Fahrspur überholte. Danach reduzierte sie ebenfalls ihre Geschwindigkeit.

Zwei verletzte und hoher Sachschaden nach Unfall auf A33 bei Paderborn

Der Lkw-Fahrer (58) erkannte die Situation vor ihm jedoch zu spät und fuhr trotz einer Vollbremsung auf den Mercedes der 20-Jährigen auf. In der Folge wurde das Auto der jungen Frau gegen das Heck des Göttingers geschoben – dessen Auto prallte wiederum gegen den Pferdeanhänger. Die Frau aus Bad Lippspringe sowie ihre Beifahrerin wurden bei dem Unfall auf der A33 bei Paderborn leicht verletzt.

Die Verletzten wurden anschließend von Rettungskräften in nahe gelegene Krankenhäuser gefahren. "Sie konnten nach einer ambulanten Behandlung die Kliniken wieder verlassen", teilt die Polizei mit. Die vier am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Autobahnpolizei schätzt den auf der A33 entstandenen Schaden auf etwa 100.000 Euro. Der Verkehr wurde in Richtung Osnabrück ab der Anschlussstelle Paderborn Mönkeloh abgeleitet.

Tödlich endete vor wenigen Wochen ein anderer Unfall auf der A33 bei Paderborn. Ein Lkw fuhr mit voller Wucht auf einen Pkw auf, dessen 20-jähriger Fahrer verstarb.

Startseite
ANZEIGE