1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A33/Schloß Holte-Stukenbrock: Vollsperrung wegen Nachtbaustelle

  6. >

Fahrbahnsanierung

Vollsperrung der A33: Nächtliche Baustelle geplant

Schloß Holte-Stukenbrock

Auf der A33 in Ostwestfalen müssen Verkehrsteilnehmer mit Einschränkungen rechnen. Wegen einer Fahrbahnsanierung muss die Autobahn gesperrt werden.

Von Dario Teschner

Die A33 wird im Zuge einer Nachtbaustelle zwischen den Anschlussstellen Stukenbrock-Senne und Schloß Holte-Stukenbrock gesperrt (Symbolbild). Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Autobahn GmbH des Bundes - Niederlassung Westfalen kündigte am Montag (13. Dezember) in einer Pressemitteilung an, dass die Fahrbahndecke der A33 auf einem Streckenabschnitt im Kreis Gütersloh starke Schäden aufweist.

Um den Asphalt an der betroffenen Stelle zu reparieren, muss die A33 voll gesperrt werden. Die Fahrbahnsanierung soll im Rahmen einer Nachtbaustelle erfolgen.

A33: Sperrung Richtung Bielefeld – Umleitung führt über die U37

Nach Angaben von Autobahn Westfalen wird die A33 zwischen den Anschlussstellen Stukenbrock-Senne und Schloß Holte-Stukenbrock von Freitag (17. Dezember) ab 19 Uhr bis Samstag (18. Dezember) um 7 Uhr in Fahrtrichtung Bielefeld gesperrt. 

In dem genannten Zeitraum ist mit Einschränkungen zur rechnen. Eine Umleitung erfolgt ab Stukenbrock-Senne über die U37. Zwischen Stukenbrock-Senne und Schloß Holte-Stukenbrock sind aktuell zwei Fahrspuren in beide Richtungen freigegeben. Voraussichtlich noch bis zum Herbst 2022 müssen Verkehrsteilnehmer auf der A33 immer wieder mit Baustellen rechnen, die auch weitere Sperrungen mit sich bringen können.

Startseite
ANZEIGE