1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A33/Borchen: Auto überschlägt sich – Unfall sorgt für Stau

  6. >

Fahrtrichtung Bielefeld

Smart überschlägt sich auf A33 – Polizei veröffentlicht neue Details

Borchen/Etteln/Bad Wünnenberg

Auf der A33 im Kreis Paderborn sind zwei Autos kollidiert. Ein Smart geriet danach ins Schleudern und überschlug sich. Die Autobahn musste gesperrt werden.

Von Dario Teschner

Auf der A33 in Richtung Bielefeld ist es zwischen dem Kreuz Wünnenberg-Haaren und der Anschlussstelle Borchen zu einem Unfall gekommen (Symbolbild). Foto: Stefan Puchner/dpa

Abschlussmeldung: 8. März, 12.07 Uhr. Die Polizei hat weitere Informationen zu dem Unfall auf der A33 mitgeteilt, der sich heute Morgen zwischen den Anschlussstellen Etteln und Borchen ereignet hatte. Demnach waren zwei Fahrzeuge beteiligt.

Ein Mann (46) aus Delbrück war mit seinem Smart auf der A33 unterwegs und befuhr den linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Bielefeld. Nach Polizeiangaben musste er verkehrsbedingt abbremsen und verlor dabei die Kontrolle über seinen Wagen. Sein Auto stieß gegen die Mercedes C-Klasse eines 61-Jährigen aus Bad Wünnenberg.

"Anschließend geriet der Smart ins Schleudern und überschlug sich. Auf dem linken Fahrstreifen kam das Fahrzeug auf dem Dach zum Liegen", so die Polizei. Verletzt gab es nicht, aber beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 30.000 Euro beziffert. Die A33 blieb für die Unfallaufnahme und die anschließenden Bergungsarbeiten zwischen Borchen und dem Kreuz Wünnenberg-Haaren gesperrt. Der Verkehr konnte jedoch weniger später rechts an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Kreis Paderborn: Auto überschlägt sich auf A33

Erstmeldung: 8. März, 10.19 Uhr. Am Dienstagmorgen (8. Februar) gegen 9 Uhr ist es auf der A33 im Kreis Paderborn aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Autounfall gekommen. Das bestätigte Bielefelds Polizeisprecherin Sarah Siedschlag auf Nachfrage unserer Redaktion.

Ein Wagen kam auf dem linken Fahrstreifen auf dem Dach liegend zum Stillstand. Zum Unfall selbst, der sich in Richtung Bielefeld ereignet hatte, sowie zu möglichen Verletzten, konnten bisher noch keine Angaben gemacht werden.

A33: Staugefahr nach Unfall zwischen Borchen und Etteln

Verkehrsteilnehmer, die auf der A33 in Richtung Bielefeld unterwegs sind, werden gebeten, eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden. Ein Abschlepper sei nach Polizeiangaben ebenfalls unterwegs zur Unfallstelle.

Zwischen dem Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren (A33/A44) und der Anschlussstelle Borchen muss mit Stau gerechnet werden. Wegen des Unfalls ist auf dem genannten Streckenabschnitt südlich von Paderborn nur eine Spur frei. Weitere Informationen zu dem Unfall wird die Polizei Bielefeld im Laufe des Tages bekannt geben.

Startseite
ANZEIGE