1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A43/Münster: Sperrung nach schwerem Unfall bei Lavesum in NRW

  6. >

Verkehr

Unfall auf A43: Sperrung wieder aufgehoben

Die A43 in NRW musste von der Polizei nach einem Unfall gesperrt werden. Verkehrsteilnehmer mussten am Abend mit Stau rechnen.

Von Dario Teschner

+++ Newsticker zur Sperrung auf der A43 in NRW aktualisieren +++

Update: 19.45 Uhr. Die Gefahrenstelle auf der A43 bei Lavesum ist beseitigt worden. Nach einem Unfall in Fahrtrichtung Recklinghausen sind die Bergungsarbeiten inzwischen abgeschlossen worden. Die Polizei Münster konnte den Streckenabschnitt zwischen Dülmen und Haltern wieder komplett für den Verkehr freigeben. Somit ist auch die Teilsperrung aufgehoben und es stehen wieder alle Fahrstreifen zur Verfügung. Derzeit kommt es nicht mehr zu nennenswerten Störungen.

AutobahnBundesautobahn 43 (A43)
Gebaut 1965
Länge95 Kilometer
Betreiber Bundesrepublik Deutschland
StraßenbeginnMünster
StraßenendeSprockhövel
Ausbauzustand2×2 Fahrstreifen
BundeslandNRW

NRW: Bergungsarbeiten auf der A43 – Staugefahr Richtung Recklinghausen

Update: 19.02 Uhr. Die Leitstelle der Polizei Münster kann zurzeit keine weiteren Angaben zu den Vorkommnissen auf der A43 bei Lavesum in NRW machen. Nach dem Unfall in Fahrtrichtung Recklinghausen bestehe aber immer noch eine Gefahrenstelle, bestätigte eine Beamtin auf Nachfrage von msl24.de. Zwischen Dülmen und Haltern müssen Pendler daher weiterhin mit Beeinträchtigungen rechnen.

Zurzeit ist auf dem besagten Streckenabschnitt der A43 immer noch nur ein Fahrstreifen verfügbar. Die Bergungsarbeiten dauern an. Insgesamt hat sich die Verkehrslage aber wieder etwas entspannt. Zurzeit gibt es lediglich zwei Kilometer stau.

A43: Vollsperrung nach Unfall aufgehoben – nur eine Spur frei

Update: 18.40 Uhr. Soeben wurde mitgeteilt, dass die Vollsperrung der A43 in Richtung Recklinghausen teilweise wieder aufgehoben werden konnte. Ein Fahrstreifen ist nun wieder frei. Allerdings gibt es aktuell bereits fünf Kilometer Stau zwischen den Anschlussstellen Dülmen im Kreis Coesfeld und Haltern. Der Zeitverlust beträgt nach WDR-Angaben rund 20 Minuten.

Die Bergungsarbeiten auf der A43 aus Richtung Münster kommend dauern nach dem Unfall bei Lavesum weiter an. Details zum Unfallhergang wurden von der Polizei noch nicht veröffentlicht. Sobald es etwas Neues gibt erfahren Sie es hier. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. Wir berichten weiter.

A43: Unfall bei Lavesum – Polizei richtet Sperrung Richtung Recklinghausen ein

Erstmeldung: 24. Februar, 17.58 Uhr. Auf der A43 in NRW ist es am Mittwoch (24. Februar) zu einem Unfall gekommen. Die Polizei musste am Abend einen Autobahnabschnitt hinter Dülmen von Münster kommend in Fahrtrichtung Recklinghausen für den Verkehr sperren. Aktuell bildet sich daher ein Stau. Pendler sollten vorsichtig sein und im Feierabendverkehr mehr Zeit einplanen.

Unfall auf der A43 Richtung Recklinghausen: Sperrung zwischen Lavesum und Haltern in NRW

Die A43 ist derzeit zwischen den Anschlussstellen Lavesum und Haltern gesperrt, berichtet der WDR. Verkehrsteilnehmer, die von Münster in Richtung Recklinghausen unterwegs sind, müssen daher mit Problemen rechnen. Da der besagte Streckenabschnitt nicht befahrbar ist, staut sich der Verkehr aktuell auf etwa vier Kilometer Länge.

Ortskundige Autofahrer sollten, wenn möglich weiträumig, ausweichen. Außerdem werden die Verkehrsteilnehmer auf der A43 aufgefordert eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden. Nähere Einzelheiten zu dem Unfall bei Lavesum sind zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Wann die Sperrung in Fahrtrichtung Recklinghausen wieder aufgehoben werden kann, ist ebenfalls noch unklar. Der Ort Lavesum in NRW ist aufgrund des Freizeitparks Ketteler Hof überregional bekannt. Wir berichten weiter. Am Mittwoch (17. Februar) hatte ein brennender Lkw auf der A1 bei Münster für Probleme gesorgt.

Startseite