1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Geseke/Büren: Vollsperrung der A44 nach Lkw-Unfall aufgehoben

  6. >

Fahrtrichtung Kassel

Vollsperrung der A44 nach Lkw-Unfall aufgehoben

Geseke/Erwitte/Anröchte

Ein umgestürzter Kohlelaster hat am Dienstag für Verkehrsprobleme gesorgt. Die A44 bei Geseke im Kreis Soest war nach dem Lkw-Unfall voll gesperrt worden.

Von Dario Teschner

+++Newsticker: Unfall auf A44 aktualisieren+++

Update: 21. Juni, 13.34 Uhr. Die Bergungsarbeiten und die Säuberung der Fahrbahn bei Geseke sind nun abgeschlossen. Nach Informationen der Polizei Dortmund sind jetzt alle Fahrstreifen der A44 in Richtung Kassel wieder für den Verkehr freigegeben. Der Stau auf den umliegenden Straßen sollte sich somit nach und nach auflösen.

A44 bei Geseke: 26 Tonnen Kohle müssen beseitigt werden

Update: 21. Juni, 11.40 Uhr. Die Bergungsarbeiten auf der A44 bei Geseke laufen noch. Nachdem ein Lkw umgekippt war und seine Ladung, etwa 26 Tonnen Kohle, auf der Fahrbahn verteilt hatte, kann die Autobahn in Richtung Kassel aber voraussichtlich in absehbarer Zeit wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Seit etwa 3.30 Uhr laufen auf der A44 im Kreis Soest die Bergungsarbeiten. Ein Kran musste angefordert werden, um den umgestürzten Laster bergen zu können. Da mehrere Liter Hydrauliköl aus dem Unfallfahrzeug ausgetreten waren, musst die Autobahn aufwendig gereinigt werden. Die Einsatzkräfte leiteten den Lkw-Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei. Zeitweise stand ein Laster mit lebenden Hühnern im Stau fest. Da die Tiere auf dem Transporter nur durch den Fahrtwind gekühlt werden konnten, galt es, das Fahrzeug schnellstmöglich am Einsatzort vorbeizuführen, berichtete wa.de.

Wegen gesperrter A44 – Stau auf B1 und B55

Update: 21. Juni, 10.38 Uhr. Die A44 bei Geseke ist wegen des Lkw-Unfalls nach wie vor in Richtung Kassel gesperrt. Aus diesem Grund müssen Pendler derzeit Wartezeiten von etwa einer halben Stunde einplanen. Sowohl auf der B1 als auch auf der B55 im Kreis Soest kommt es zu längeren Staus. Die Autobahn ist voraussichtlich noch bis zum Mittag nicht befahrbar.

Vollsperrung der A44 bei Geseke sorgt für Stau auf der B1

Update: 21. Juni, 8.45 Uhr. Trotz der Sperrung der A44 hat sich die Verkehrslage bei Geseke etwas entspannt. Der morgendliche Berufsverkehr scheint so weit durch zu sein und nach WDR-Informationen löst sich damit nun auch der Stau auf der Autobahn sowie auf den Umleitungsstrecken langsam auf. Wer in Richtung Kassel unterwegs ist, kann die A44 an der Anschlussstelle Erwitte/Anröchte verlassen und über die B1 in Richtung Paderborn fahren.

Lkw-Unfall auf A44 bei Geseke

Erstmeldung: 21. Juni, 6.49 Uhr. Viel Geduld benötigen Verkehrsteilnehmer am Dienstag (21. Juni) auf der A44, die von Dortmund in Fahrtrichtung Kassel unterwegs sind. Ein Lkw-Unfall sorgt derzeit für massive Verkehrsbeeinträchtigungen.

Ein mit Kohle beladener Lastwagen ist aus noch ungeklärten Gründen umgestürzt und hat seine Ladung auf der Fahrbahn verteilt. Zwischen den Anschlussstellen Erwitte/Anröchte und Geseke/Büren ist die A44 deshalb vollständig für den Verkehr gesperrt.

A44 bei Geseke gesperrt – Umleitung überlastet

Nach Angaben der Polizei Dortmund wird die Vollsperrung der A44 noch mehrere Stunden andauern. Die Einsatzkräfte gehen nach jetzigem Stand davon aus, dass die Fahrbahn in Richtung Kassel aufwendig gereinigt werden muss und erst gegen die Mittagszeit wieder freigegeben werden kann. Für die Bergung des Lasters muss ein Kran anrücken.

Auf der A44 sowie auf den Umleitungsstrecken kommt es bereits zu langen Staus. Viel Verkehr herrscht am Dienstagmorgen beispielsweise auf der B1 im Kreis Soest, die in den Kreis Paderborn führt. Deshalb empfiehlt die Polizei Dortmund, den Bereich großräumig zu umfahren.

Startseite
ANZEIGE