1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. A44/Bad Wünnenberg: Stau nach schwerem Auffahrunfall mit Verletzten

  6. >

Kreis Paderborn

Schwerer Unfall auf A44: Auto verkeilt sich unter Transporter

Bad Wünnenberg/Lichtenau

Auf einem Streckenabschnitt der A44 ist es zu einem Auffahrunfall mit zwei Fahrzeugen gekommen. Eine Person sollte im Auto eingeklemmt sein.

Von Dario Teschner

Bei einem Auffahrunfall auf der A44, der sich zwischen Lichtenau und dem Kreuz Wünnenberg-Haaren zugetragen hat, wurden zwei Personen verletzt. Foto: Feuerwehr Bad Wünnenberg

Am Dienstagmittag (26. Oktober) ging bei der Rettungsleitstelle des Kreises Paderborn ein Notruf ein. Ein Auto war auf der A44 in Richtung Dortmund auf einen Transporter aufgefahren. Der Rettungsdienst, der Löschzug Haaren sowie weitere Feuerwehrleute aus Helmern, Fürstenberg und Bad Wünnenberg rückten daraufhin gegen 13.15 Uhr aus. Auf der Autobahn in Ostwestfalen bildete sich ein langer Stau. 

Unfall auf A44 fordert zwei Verletzte

Der Auffahrunfall hatte sich zwischen dem Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren und der Anschlussstelle Lichtenau ereignet. "Dabei waren zwei Personen verletzt worden", berichtet die Feuerwehr. Nachdem die ersten Einsatzkräfte die Unfallstelle auf der A44 erreicht hatten, konnte jedoch Entwarnung gegeben werden, da keine Menschen mehr aus den Fahrzeugen befreit werden mussten. 

Sanitäter kümmerten sich um die beiden Verletzten, die nach der medizinischen Erstversorgung in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert werden mussten. Die Kräfte der Feuerwehr Bad Wünnenberg sicherten den Unfallort auf der A44 ab und stellten den Brandschutz sicher, indem sie die Fahrzeugbatterien abgeklemmten. Anschließend wurde die Fahrbahn gereinigt, da Betriebsstoffe ausgelaufen waren. 

Stau auf A44 zwischen Lichtenau und Bad Wünnenberg

Wegen Bergungsarbeiten kommt es auf der A44 in Richtung Dortmund am späten Dienstagnachmittag immer noch zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Ladung des Transporters, die etwa 3,5 Tonnen schwer sein soll, muss umgeladen werden. Zwischen Lichtenau und dem Autobahnkreuz Bad Wünnenberg-Haaren gibt es rund zehn Kilometer Stau. Verkehrsteilnehmer müssen daher auf dem besagten Streckenabschnitt im Kreis Paderborn deutlich mehr Zeit einplanen. 

Startseite
ANZEIGE