1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Ibbenbüren: Betrunkene Autofahrerin gefährdet Mitmenschen

  6. >

1,3 Promille in Ibbenbüren

"Absolute Fahruntüchtigkeit": Betrunkene Autofahrerin gefährdet Mitmenschen und baut Unfall

Ab einem Wert von 1,1 Promille geht der Gesetzgeber von einer "absoluten Fahruntüchtigkeit" aus. Eine Frau in Ibbenbüren baute einen Unfall – und lag mit ihrem Ergebnis sogar darüber.

Von Lisa Fraszewski

Mit 1,3 Promille war eine Frau in Ibbenbüren definitiv nicht mehr verkehrstüchtig (Symbolbild). Foto: picture alliance / dpa

Ibbenbüren – Gegen 22.30 Uhr am Mittwochabend (10. April) wurde die Polizei informiert, dass sich an der Weststraße ein "Unfall mit Sachschaden" ereignet haben soll. Die Beamten fuhren umgehend zum beschriebenen Ort, trafen dort alle Beteiligten an und führte die Ermittlungen durch.

Demnach war ein Mann mit seinem Wagen in Ibbenbüren auf der Weststraße in Richtung Gravenhorster Straße unterwegs gewesen, als er an eine rote Ampel kam und anhielt. Plötzlich fuhr ihm ein Wagen von hinten auf. An den beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden, die auf 1500 beziehungsweise 2000 Euro geschätzt werden.

Unfall in Ibbenbüren: Fahrerin hatte 1,3 Promille

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei der Unfallverursacherin, einer 47-Jährigen aus Ibbenbüren, einen deutlichen Alkoholgeruch fest. Die Polizisten führten einen entsprechenden Test durch, der einen Wert von zirka 1,3 Promille ergab.

An der Weststraße in Ibbenbüren kam es am Mittwochabend zu einem Unfall. Foto: Screenshot Google Maps

Ein Zustand, in dem es kaum möglich und sogar verboten ist, am Straßenverkehr teilzunehmen. Der Einfluss von Alkohol in dieser Menge, wie die Frau aus Ibbenbüren ihn im Blut hatte, kann erhebliche Einwirkungen auf den Körper haben:

  • Verschlechterung der (räumlichen) Sehfähigkeit
  • Reaktionsfähigkeit erheblich gestört
  • Gleichgewichtsstörungen
  • Verwirrtheit
  • Sprechstörungen
  • Orientierungsstörungen
  • gesteigerte Enthemmung
  • Verlust der Kritikfähigkeit
  • erhöhte Aggressionsbereitschaft

Ibbenbüren: Welche Folgen haben Trunkenheitsfahrten?

Die Polizisten entnahmen der Frau aus Ibbenbüren noch eine Blutprobe, die für genauere Ergebnisse sorgt. Da der Gesetzgeber bei einem Promillewert über 1,1 von einer "absoluten Fahruntüchtigkeit" ausgeht, drohen der Frau nun rechtliche Konsequenzen: Drei Punkte in Flensburg, eine Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren, außerdem zwischen sechs Monaten und fünf Jahren – in Einzelfällen sogar lebenslanger – Führerscheinentzug. Ihr Führerschein wurde bereits beschlagnahmt.

Immer wieder kommt es zu "Trunkenheitsfahrten", wie das Vergehen im Polizeisprech heißt. Erst kürzlich kontrollierten die Beamten einen Mann in Oelde, der über 2 Promille im Blut hatte – um 10 Uhr morgens. Ein anderer Autofahrer fiel einem Streifenwagen in Münster durch sein "unkontrolliertes Blinken" auf. Auch er war völlig betrunken. Ähnlich erging es auch einem Mann in Coesfeld, der um 7 Uhr morgens betrunken über eine Ampel fuhr – direkt vor den Augen der Polizei. Auf der A30 bei Ibbenbüren ereignete sich kürzlich ein schwerer Unfall. Ein Rettungshubschrauber landete auf der Autobahn.

Erst kürzlich ereignete sich in der Nähe ein schwerer Unfall: Auf einer Bundesstraße bei Saerbeck drängte ein Betrunkener ein Auto von der Fahrbahn in den Straßengraben. Der 83-Jährige und zwei weitere Insassen wurde dabei schwer verletzt. Vor Kurzem kam es in der Stadt zu einem "gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr": Ein Mann stoppte seinen Wagen auf der Autobahn, nachdem er aus Ibbenbüren losgefahren war – und musste eine unfassbare Entdeckung machen.

Die Beamten hoffen außerdem auf Hinweise von Zeugen: Nach einem räuberischen Diebstahl in Ibbenbüren verfolgte ein mutiger Zeuge die Täter – doch als er sie stellte, haben sie ihn mit einer Waffe bedroht. Nun suchen die Beamten noch den Männern.

Nach einer Bombendrohung im Juni mussten das Rathaus und die Polizeiwache in Ibbenbüren evakuiert werden – eine herrenlose Tasche wurde untersucht.

Startseite
ANZEIGE