1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. ADAC-Test zeigt – diese Verkehrsregeln beherrschen Autofahrer nicht

  6. >

Umfrage

ADAC-Test offenbart – diese Verkehrsregeln beherrschen Autofahrer nicht

Das Ergebnis eines Tests, der vom ADAC zum Thema Verkehrsregeln durchgeführt wurde, zeigt, dass Autofahrer in NRW große Wissenslücken haben.

Von Dario Teschner

Autofahren ist wie Fahrradfahren und das verlernt man bekanntlich nicht: Oder doch? Offensichtlich kennen sich eine ganze Reihe von Autofahrern in Nordrhein-Westfalen nicht mit den Verkehrsregeln aus, wie das Ergebnis eines ADAC-Wissenstests nun ergab. 

Die Führerscheinprüfung würden heutzutage wohl nur noch die wenigsten Verkehrsteilnehmer erfolgreich bestehen. Ein Großteil der Befragten löste die 20 gestellten Testfragen aus dem amtlichen Katalog der Führerschein-Theorieprüfung gar nicht oder nur unvollständig. So gelang es nur etwa einem Prozent, mindestens 17 Aufgaben korrekt zu beantworten. Im Durchschnitt konnten Autofahrer in NRW rund 50 Prozent der Anforderungen nicht erfüllen. 

ADAC-Wissenstest: Wo hatten Autofahrer Probleme?

Der ADAC-Wissenstest deckte viele Bereiche rund ums Autofahren ab. Die meisten Schwierigkeiten hatten die Frauen und Männer offenbar bei den Punkten Reißverschlussverfahren, Telefonieren am Steuer, sowie bei der Nutzung von Nebelscheinwerfern und der Anwendung von Umweltplaketten. Auch eine Frage nach dem Mindestabstand zu Radfahrern wurde von vielen Autofahrern falsch beantwortet. 

Nach ADAC-Angaben nahmen insgesamt 3547 repräsentativ ausgewählte Pkw-Fahrerinnen und -Fahrer ab 17 Jahren aus ganz Deutschland an dem Online-Wissenstest teil. Die 20 gestellten Fragen stammten aus dem amtlichen Katalog der Führerschein-Theorieprüfung, der insgesamt etwa 1150 Fragen umfasst. Für die Prüfung werden davon jeweils 30 für den Fragebogen ausgewählt und oft sind mehrere Antwortmöglichkeiten denkbar. "Mit der Führerschein-Theorieprüfung ist unser Wissenstest nicht vergleichbar", beruhigte ADAC Projektleiterin Simone Saalmann die Unwissenden. Es seien absichtlich aktuellere und schwerere Fragen miteinbezogen worden, um herauszufinden, ob erfahrene Verkehrsteilnehmer die Neuerungen kennen. 

Top 5: Diese Fragen konnten viele richtig beantworten

  • Abstandsregel "Halber Tacho"
  • Abbau-Dauer von einem Promille Alkohol im Blut
  • Radfahrer-Schutzstreifen
  • Vorrang beim Abbiegen
  • "Rechts vor links"-Regel an Kreuzungen

Top 5: Diese Fragen wurden oft falsch beantwortet

  • Umweltplakette
  • Telefonieren im Auto
  • Beschleunigung in der Kurve
  • Benutzung Nebelscheinwerfer
  • Reißverschlussverfahren

ADAC-Wissenstest: Welche Personengruppe kennt sich mit den Verkehrsregeln am besten aus?

An dem Wissenstest haben nach ADAC-Informationen einige erfahrende Autofahrer teilgenommen. Zwei Drittel der 3547 Befragten haben ihren Führerschein demzufolge vor 20 Jahren gemacht. Bei der Auswertung der Fragen war jedoch auffällig, dass Männer, Personen mit höherer Bildung und Fahranfänger am besten abgeschnitten haben. Beim Blick in die einzelnen Bundesländer ergaben sich keine nennenswerten Auffälligkeiten. 

Sogenannte Besserwisser gaben in der ADAC-Umfrage besonders viele falsche Antworten. Laut ADAC sind in der Gruppe Männer und jüngere Menschen unter 40 Jahren sowie Vielfahrer am meisten vertreten. Wenn Sie wissen möchten, wie es um Ihren Kenntnisstand beim Thema Verkehrsregeln in Deutschland bestellt ist, legen wir Ihnen die 20 gestellten Fragen aus dem ADAC-Wissenstest ans Herz. 

Startseite
ANZEIGE