1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Ahaus: vermisste Schülerinnen wieder da

  6. >

Entwarnung

Zwei Jugendliche vermisst – Polizei hebt Fahndung auf

Ahaus/Borken

Mit einem Großaufgebot suchte die Polizei nach zwei vermissten Jugendlichen, die nach der Schule nicht heimkehrten. Nun gibt es gute Nachrichten.

Von Dario Teschner

Die Polizei Borken suchte nach zwei vermissten Schülerinnen aus Ahaus (Symbolbild). Foto: Fabian Strauch/dpa

Update: 29. November. Die Suche nach den zwei Schülerinnen aus Ahaus wurde beendet. Die Vermissten konnten bereits am Samstag (27. November) wohlbehalten aufgefunden werden und sind wieder bei ihren Familien. Aus Gründen der Privatsphäre werden alle persönlichen Angaben gelöscht. Die Polizei Borken bedankt sich für die Mithilfe. 

Ahaus: Suche nach Schülerinnen ausgeweitet

Update: 25. November, 11.14 Uhr. Die Polizei Borken hat die Fahndung nach den beiden vermissten Schülerinnen aus Ahaus ausgeweitet. Auch über die sozialen Netzwerke wird gesucht. Allerdings bitten die Ermittler mögliche Zeugen darum, Hinweise nicht unter den Facebookbeitrag zu posten. Angaben sollten direkt an die Polizei weitergeleitet werden.

Erstmeldung: 25. November, 10.47 Uhr. Zwei Schülerinnen sind spurlos verschwunden. Nach Polizeiangaben hatten die beiden vermissten Schülerinnen am Dienstag (23. November) ihre elterlichen Wohnungen verlassen, um zur Schule zu gehen. Die beiden Jugendlichen besuchten die Anne-Frank-Realschule in Ahaus und ihr Unterricht endete am frühen Nachmittag. 

"Nach Schulschluss kehrten die Jugendlichen nicht nach Hause zurück", berichtete die Polizei Borken am Mittwochnachmittag (24. November). In Ahaus und Umgebung wurde eine großangelegte Suche nach den beiden Vermissten gestartet. Eine Schülerin ist auf lebensnotwendige Medikamente angewiesen, die sie möglicherweise nicht dabei hat. Im Zuge einer Öffentlichkeitsfahndung wurden nun auch Fotos von den beiden veröffentlicht.

Jugendliche aus Ahaus vermisst – Polizei Borken bittet um Hinweise

Die Ermittler gehen bislang davon aus, dass die beiden Freundinnen gemeinsam unterwegs sind. N. D. könnte ihr grünes Fahrrad dabei haben, während R. M. zu Fuß unterwegs sein soll. "In zurückliegender Zeit habe N. D. sich Freunden anvertraut, dass sie in Kopenhagen ein neues Leben beginnen wolle", erklärte die Polizei Borken in der Pressemitteilung. Genauere Einzelheiten dazu seien jedoch nicht bekannt. Hinweise zu den beiden vermissten Jugendlichen nehmen die Ermittler unter der Rufnummer 02561/92 60 entgegen.

Ahaus: So geht die Polizei Borken bei Vermisstenfällen vor

Bei Vermisstenfällen, bei denen nach volljährigen Personen gesucht wird, leitet die Polizei Borken in der Regel nur dann eine umfangreiche Suche ein, wenn Hinweise auf eine unmittelbare Gefahr für Leib und Leben sowie eine mögliche Straftat vorliegen. Bei dem Fall aus Ahaus handelt es sich jedoch um zwei Schülerinnen. Eine Jugendliche ist zudem auf lebensnotwendige Medikamente angewiesen. Daher zögerten die Beamten nicht lange und leiteten eine Öffentlichkeitsfahndung nach den beiden Personen ein. 

Startseite
ANZEIGE