1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Dumm gelaufen: Ein Autofahrer aus Münster gefährdet in Bocholt einen anderen Autofahrer. Dieser stellt sich als Polizist heraus.

  6. >

Rüpel-Fahrer fährt pöbelnd durch Bocholt

Autofahrer legt sich mit dem Falschen an

Gleich mehrfach gefährdete ein Autofahrer aus Münster einen anderen Autofahrer. Die Quittung dafür folgte auf dem Fuße.

Von Sohrab Dabir

Bocholt – Ein klassischer Fall von "dumm gelaufen": Ein Autofahrer aus Münster (27) hatte es am vergangenen Dienstagmorgen scheinbar sehr eilig, als er eine Apothekenlieferung bei sich hatte, berichtet die Polizei. Mit seiner waghalsigen Fahrweise gefährdete er wiederholt einen anderen Autofahrer. Hätte er doch vorher gewusst, mit wem er sich da anlegt.

Zuerst wendete der Münsteraner an der Kreuzung "Dinxperloer Straße/Kurfürstenstraße" an einer roten Ampel und fuhr dabei über die Gegenfahrbahn zurück. Auf dieser fuhr der besagte andere Fahrer mit seinem PKW. Er hatte grün. Durch Vollbremsung und ein Ausweichmanöver konnte dieser einen Zusammenstoß mit dem Fahrer aus Münster gerade so verhindern. Er hupte, um auf die Gefahr aufmerksam zu machen. Das kam gar nicht gut an: Der 27-Jährige bremste scharf ab, zwang den Huper ebenfalls zum abrupten Abbremsen und zeigte ihm über seinen Rückspiegel den Mittelfinger.

An der Apotheke angekommen parkte der Rüpelfahrer seinen Wagen, der andere Fahrer ebenso. Der Münsteraner kam fluchend und wild gestikulierend auf ihn zu – woraufhin sich dieser als Polizeibeamter auswies. Da half auch die entschuldigenden Worte des 27-Jährigen nichts: Er bekommt nun eine Strafanzeige. Schön blöd.

Startseite
ANZEIGE