1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. B1/Paderborn: Unfall und Vollsperrung nach gefährlichem Wendemanöver

  6. >

Autounfall

Vollsperrung: Kollision auf B1 nach gefährlichem Wendemanöver

Paderborn

Trotz der doppelt durchgezogenen Linie wendete ein Audi-Fahrer auf der B1 bei Paderborn. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden VW zusammen.

Von Dario Teschner

Die Rettungskräfte trafen am Unfallort auf der B1 bei Paderborn ein (Symbolbild). Foto: Feuerwehr Paderborn

Ein 39-jähriger Mann aus Paderborn war am Donnerstagnachmittag (23. September), gegen 16.35 Uhr, mit seinem Audi A6 auf der B1 unterwegs. Nach bisherigem Kenntnisstand der Ermittler kam der Autofahrer aus Richtung Detmold und befuhr die besagte Bundesstraße in Richtung Elsen. 

"Etwa 500 Meter vor der Ausfahrt Schloss Neuhaus beabsichtigte der Mann, trotz der doppelt durchgezogenen Linie, zu wenden", berichtet die Polizei Paderborn am Freitag in einer Pressemitteilung. Zeitgleich kam dem Audi-Fahrer auf der B1 ein VW T-Roc entgegen, den eine 42-jährige Frau aus Bad Lippspringe steuerte.

Autounfall auf B1 bei Paderborn fordert eine Verletzte

Die beiden Autos stießen mit voller Wucht zusammen. Bei dem Unfall auf der B1 wurde die Frau leicht verletzt. Sanitäter kümmerten sich um die 42-Jährige. Mit einem Rettungswagen wurde sie in das St.-Josef-Brüderkrankenhaus nach Paderborn gebracht. Dort wurde die Bad Lippspringerin ambulant behandelt. 

Der 39-jährige Mann, der mit seinem gefährlichen Wendemanöver den Unfall verursacht hatte, blieb unverletzt. Nach der Kollision waren der Audi und der VW nicht mehr fahrbereit. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei Paderborn schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 12.000 Euro. Die B1 wurde für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt, sodass es zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam.

Startseite