1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. B239/Kirchlengern: Sperrung nach Lkw-Unfall – Bergung dauert Stunden

  6. >

Viehtransporter landet im Graben

Lkw-Unfall auf B239 – Bergungsarbeiten dauern mehrere Stunden

Kirchlengern

Ein Viehtransporter hat auf der B239 im Kreis Herford eine Vollsperrung verursacht und einen größeren Rettungseinsatz zur Folge gehabt.

Von Dario Teschner

Ein Viehtransporter war in einen Unfall auf der B239 bei Kirchlengern im Kreis Herford verwickelt. Foto: Feuerwehr Kirchlengern (Bildmontage: hallo24.de)

Polizei und Feuerwehr aus dem Raum Herford wurden am frühen Montagmorgen (15. November) zu einem Lkw-Unfall auf dem Ostring (B239) gerufen. Gegen 7.45 Uhr war ein Tiertransporter, auf dem sich mehrere Bullen befanden, auf der besagten Bundesstraße unterwegs. Im Bereich der Einmündung zur Fiemerstraße in Kirchlengern kam der Lkw-Fahrer mit seiner Zugmaschine samt Anhänger von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Straßengraben. Der Vorfall löste einen größeren Rettungseinsatz aus. 

Kirchlengern: Lkw-Unfall auf B239 – Fahrer und Tiere unverletzt

Nach bisherigen Kenntnisstand könnte es zu dem Unfall auf der B239 bei Kirchlengern gekommen sein, als ein Autofahrer aus einer Einmündung auf die Bundesstraße fuhr. Nach Angaben des Lkw-Fahrers soll dieser ihm die Vorfahrt genommen haben. Aufgrund eines Ausweichmanövers kam er seinen Angaben zufolge schließlich von der Fahrbahn ab. Die Polizei Herford hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen. 

Der Lkw-Fahrer sowie die Bullen auf dem Viehtransporter wurden bei dem Unfall nicht verletzt. Die Tiere mussten nach dem Vorfall jedoch auf einen anderen Laster umgeladen werden, damit die Zugmaschine geborgen werden konnte. Da der Anhänger umzukippen drohte, stellten sich die Rettungsmaßnahmen als schwierig heraus. 

Vollsperrung der B239 bei Kirchlengern dauert bis zum Mittag

Die Kräfte der Feuerwehr Kirchlengern unterstützen bei dem Einsatz auf der B239 und halfen dabei, die Bullen auf einen anderen Anhänger umzuladen. Der Fahrer des Viehtransporters aus dem Emsland (Niedersachsen) wollte die Tiere zu einem Schlachthof nach Lübbecke bringen, als es zu dem Unfall kam.

Der Vorfall hatte eine mehrstündige Vollsperrung der B239 zur Folge, die erst am Montagmittag wieder aufgehoben werden konnte, wie Herfords Polizeisprecher Uwe Maser auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilte. Betroffen war der Bereich zwischen den Auffahrten zur A30 und dem Hüller Kreuz.

Startseite
ANZEIGE