1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. B51/Bohmte: Familie aus NRW stirbt bei Frontalzusammenstoß

  6. >

Unfall

Vier Tote bei Frontalzusammenstoß auf B51 – darunter zwei Kinder

Bohmte

Eine Familie aus NRW ist bei einem Unfall auf der B51 in Bohmte (Landkreis Osnabrück) tödlich verunglückt. Ihr Wagen kollidierte mit einem Lkw.

In Bohme bei Osnabrück ist eine vierköpfige Familie aus Hopsten (NRW) bei einem Unfall tödlich verunglückt. Foto: Kreuz Julian Stratenschulte(/dpa

Ein schwerer Unfall in Bohmte hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag (25. September) vier Menschenleben gekostet. Auf der B51 war es zu einem frontalen Zusammenstoß zwischen einem Auto und einem Sattelzug gekommen.

Laut Polizei Osnabrück befuhr ein Autofahrer (25) aus Hopsten mit seiner Beifahrerin (24) und zwei Kindern (acht Monate und zwei Jahre) gegen 1.20 Uhr die Bundesstraße in Richtung Diepholz. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Arenshorster Straße und dem Abzweig Osnabrücker Straße geriet der Wagen aus noch unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem Laster eines 41-jährigen Mannes aus Friesoythe zusammenstieß

Tödlicher Unfall in Bohmte – Lkw-Fahrer kann Kollision nicht mehr verhindern

Der Lkw-Fahrer hatte noch versucht, seinen 40-Tonner abzubremsen und auszuweichen, konnte den Unfall jedoch nicht mehr verhindern. Die Familie aus dem Kreis Steinfurt verstarb noch an der Unfallstelle. Der 41-Jährige blieb körperlich unversehrt, erlitt jedoch einen Schock und musste von einem Notfallseelsorger betreut werden. 

"Die Staatsanwaltschaft Osnabrück ordnete bislang keine weiteren Maßnahmen an, die Unfallfahrzeuge wurden abgeschleppt", berichtete die Polizei. Für die Unfallaufnahme und die anschließenden Aufräumarbeiten blieb die B51 bei Bohmte bis etwa 8.40 Uhr komplett gesperrt. Neben zwei Ortsfeuerwehren waren fünf Rettungswagen, mehrere Notärzte, mehrere Streifenwagen und mehrere Notfallseelsorger eingesetzt. Die Ermittlungen zur Unglücksursache dauern an. 

Startseite
ANZEIGE