1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Gütersloh: B513 nach schwerem Unfall voll gesperrt

  6. >

Rettungseinsatz

B513 nach schwerem Unfall voll gesperrt

Gütersloh

Auf der Marienfelder Straße (B513) bei Gütersloh sind bei einem Unfall zwei Autos kollidiert. Die Bundesstraße musste zeitweise komplett gesperrt werden.

Bei einem schweren Unfall auf der B513 bei Gütersloh wurden zwei Menschen verletzt. (Symbolbild) Foto: Daniel Karmann/dpa

Mit teils massiven Verkehrsbeeinträchtigungen bekamen es am Dienstagmorgen (4. Oktober) einige Pendler auf der B513 zu tun. Nach einem Unfall war die Bundesstraße bei Gütersloh von der Polizei zwischenzeitlich voll gesperrt worden. 

Eine Autofahrerin (24), die sich in Höhe der Straße Auf der Kosten befand und diese in Richtung Am Stellbrink befuhr, beabsichtige gegen 8 Uhr die B513 mit ihrem Audi zu überqueren. Dabei übersah sie offenbar einen aus Richtung Marienfeld kommenden Wagen, dessen Fahrer (20) nicht mehr reagieren konnte. Der Audi sei bei dem Unfall in Gütersloh gegen die Fahrerseite des Fords geprallt, sodass dieser nach rechts von der Fahrbahn abkam und auf dem Dach liegend im Graben zum Stillstand kam, berichtete die Polizei. 

B513 bei Gütersloh: Unfall fordert zwei Schwerverletzte

Der Fahrer des Fords wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Der 20-Jährige erlitt schwere Verletzungen und kam nach der medizinischen Erstversorgung in ein umliegendes Krankenhaus. Mit leichten Verletzungen kam die Audi-Fahrerin in eine Gütersloher Klinik. 

Die B513 bei Gütersloh blieb für die Unfallaufnahme und die anschließenden Bergungsarbeiten etwa zwei Stunden für den Verkehr gesperrt. Zeitweise bildete sich ein langer Stau. Da der Verdacht bestand, dass bei dem Zusammenstoß Betriebsstoffe ins Grundwasser gelangen könnten, wurde die Untere Wasserbehörde des Kreises informiert.

Startseite
ANZEIGE