1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. B54/Steinfurt: Vollsperrung nach schwerem Unfall mit vier Verletzten

  6. >

Rettungseinsatz

Schwerer Autounfall auf B54 fordert mehrere Verletzte

Steinfurt/Borghorst

Auf der B54 sind bei einem schweren Autounfall am Mittwochmorgen (27. Oktober) mehrere Personen verletzt worden. Die Bundesstraße wurde voll gesperrt.

Von Dario Teschner

Ein Autounfall auf der B54 löste einen Einsatz der Feuerwehr Steinfurt aus. Foto: Feuerwehr Steinfurt

Update: 27. Oktober, 16.58 Uhr. Die Polizei hat in einer Pressemitteilung weitere Einzelheiten zu dem Autounfall auf der B54 veröffentlicht, der sich am Morgen im Bereich der Anschlussstelle Dumte zugetragen hatte. Die Ermittler haben die Zahl der Verletzten nach unten korrigiert. Demzufolge erlitt nur die 50-jährige Autofahrerin aus Steinfurt schwere Verletzungen und zwei Personen aus Münster wurden leicht verletzt.

Zu dem Unfall auf der B54 war es gekommen, nachdem die Steinfurterin mit einem 21-jährigen Lkw-Fahrer kollidiert war, der unmittelbar vor ihr einscheren wollte. Die Frau hatte daraufhin die Kontrolle über ihren Wagen verloren und war anschliessend noch mit einem BMW kollidiert, indem das Paar aus Münster gesessen hatte. Der Fahrer des Lasters blieb als einziger unverletzt, während die anderen drei Personen in umliegende Krankenhäuser transportiert wurden.

Die B54 blieb in Richtung Steinfurt und in Richtung Münster bis zum Mittag voll gesperrt. Der Verkehr wurde über die Anschlusstellen Dumte und Nordwalde abgeleitet. Inzwischen konnte die Sperrung aufgehoben werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 40.000 Euro.

Unfall auf B54 bei Steinfurt: Was ist passiert?

Erstmeldung: 27. Oktober, 15.00 Uhr. Gegen 9.45 Uhr fuhr eine 50-jährige Autofahrerin mit ihrem Kleinwagen an der Anschlussstelle Dumte auf die B54 in Fahrtrichtung Münster auf. Auf der Bundesstraße kollidierte sie wenig später mit einem Lkw-Fahrer (22), der unmittelbar vor ihr unterwegs war und von dem linken auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte.

Nach dem Zusammenstoß mit dem Laster verlor die Frau die Kontrolle über ihren Pkw und prallte gegen einen BMW, in dem ein 55-jähriger Mann und eine 45-jährige Frau saßen. Sie waren auf der B54 bei Borghorst in Fahrtrichtung Steinfurt unterwegs, als es zu dem Unfall kam.

Verletzte bei Autounfall auf B54 bei Steinfurt

Durch die Wucht des Aufpralls wurden nach Angaben der Feuerwehr vier Personen verletzt, drei von ihnen schwer. Die 50-jährige Autofahrerin wurde zudem in ihrem Kleinwagen eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften aus dem Kreis Steinfurt befreit werden. Während die Feuerwehrleute die technische Rettung vorbereiteten, übernahm der Rettungsdienst die Erstversorgung der Patientin. 

"Nachdem das Fahrzeug mit der Seilwinde des Rüstwagens aus der Böschung gezogen werden konnte, wurde umgehend mit Schere und Spreizer die Rettungsöffnung hergestellt und die Person nach erfolgter Rettung an den Rettungsdienst übergeben", berichtet die Feuerwehr. Die Frau wurde anschließend ins UKM Marienhospital Steinfurt gebracht.

Mit mehreren Einsatzfahrzeugen eilten die Retter zum Unfallort auf die B54 bei Steinfurt. Foto: Feuerwehr Steinfurt

Kreis Steinfurt: B54 bis zum Mittag gesperrt

Zwei weitere Personen kamen nach der Kollision mit Rettungswagen in Krankenhäuser nach Münster. Die B54 musste im Bereich Borghorst für die Unfallaufnahme sowie die anschließenden Bergungsarbeiten in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Kräfte der Feuerwehr sicherten den Gefahrenbereich ab und stellten den Brandschutz sicher, indem sie die Batterien der Unfallfahrzeuge abklemmten. Abschließend wurde die Einsatzstelle der Polizei Steinfurt übergeben. Erst nach mehreren Stunden konnte die Sperrung der B54 im Münsterland wieder aufgehoben werden. 

Startseite
ANZEIGE