1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. B61/Porta Westfalica: 19-Jähriger stirbt nach schwerem Unfall

  6. >

Minden-Lübbecke

Auto gerät in Gegenverkehr: 19-Jähriger stirbt nach Unfall

Porta Westfalica 

Auf der B61 sind bei einem schweren Unfall zwei Wagen frontal kollidiert. Dabei kam ein junger Mann ums Leben.

Von Dario Teschner und Sohrab Dabir

Bei dem schweren Unfall auf der B61 kam ein junger Mann ums Leben. Foto: Feuerwehr Porta Westfalica/Michael Horst

Update: 2. Dezember, 16.15 Uhr. Der schwere Unfall auf der B61 bei Porta Westfalica am Donnerstagmorgen hat eine tragische Wende genommen. Wie die Polizei mitteilt, ist der 19-jährige Fahrer des Opels in einem Mindener Krankenhaus an seinen Verletzungen verstorben.

Wie bisherige Ermittlungen ergaben, war der junge Mann aus Hiddenhausen gegen 9 Uhr mit seinem Opel unterwegs, als er auf der Freiherr-vom-Stein-Straße im Stadtteil Barkhausen zunächst die rechte Leitplanke touchierte und von dort aus in den Gegenverkehr geriet. Dort stieß er mit dem Wagen einer 62-Jährigen aus Minden zusammen, in deren Auto sich neben ihrer Tochter (37) auch zwei Hunde befanden.

"Durch den Unfall wurde der Opel mit enormer Wucht an der Fahrerseite getroffen", berichtet die Mindener Polizei. Das Auto der Frau kam anschließend auf dem Radweg zum Stehen, während der Opel des 19-Jährigen auf der Gegenfahrbahn der B61 in Porta Westfalica zum Halten kam. Ersthelfer kümmerten sich um den schwerverletzten Mann und alarmierten den Notruf. Da er in seinem Wagen eingeklemmt war, musste er von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Im Krankenhaus verstarb der junge Mann dann.

Die VW-Fahrerin erlitt durch den Unfall einen Schock und wurde gemeinsam mit ihrer verletzten Tochter in ein Krankenhaus gebracht. Die B61 musste nach dem Unfall bei Porta Westfalica weiträumig abgesperrt werden. Der Verkehr wird derzeit noch immer abgeleitet, teilt die Polizei mit, die vor Ort von einem Sachverständigen bei der umfangreichen und zeitintensiven Spurensicherung sowie der Rekonstruktion der Abläufe unterstützt wird. Die Hunde, die sich im Auto der 62-Jährigen befanden, blieben unverletzt.

Porta Westfalica: B61 nach Autounfall mit mehreren Verletzten gesperrt

Erstmeldung: 2. Dezember, 12.50 Uhr. Die Einsatzkräfte aus dem Kreis Minden-Lübbecke erhielten am Donnerstagmorgen (2. Dezember) Kenntnis von einem schweren Verkehrsunfall, der sich auf der B61 zwischen Porta Westfalica und Bad Oeynhausen zugetragen hatte. Gegen 9 Uhr waren zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Durch die Wucht des Aufpralls sind mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt worden, wie die Feuerwehr mitteilte. 

Der frontale Zusammenstoß auf der Bundesstraße 61 ereignete sich im Bereich des Drachenfliegerlandeplatzes. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Porta Westfalica mussten eingeklemmte Personen aus den Unfallfahrzeugen retten. Nach bisherigem Kenntnisstand gab es mindestens einen Schwerverletzten, zudem sollen zwei weitere Personen leicht verletzt worden sein, wie die Feuerwehr auf Facebook mitteilte.

Aus einem der Wagen konnten die Feuerwehrleute außerdem zwei Hunde retten, die den Unfall bei Porta Westfalica offenbar unbeschadet überstanden haben. Die B61 blieb für die Unfallaufnahme sowie für die anschließenden Bergungsarbeiten für den Verkehr gesperrt. Details zur Unglücksursache wurden von der Polizei Minden-Lübbecke noch nicht bekanntgegeben.

Startseite
ANZEIGE