1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Bad Driburg: Nach Unfall-Tod auf B64 sind noch viele Fragen offen

  6. >

Ermittlungen laufen

Nach Unfall-Tod auf B64 sind noch viele Fragen offen

Bad Driburg

Eine 17-jährige Rollerfahrerin wurde auf der B64 bei Bad Driburg von einem Lkw erfasst und tödlich verletzt. Die Polizei Höxter sucht jetzt nach Zeugen.

Die Rollerfahrerin (17) verstarb noch an der Unfallstelle auf der B64 bei Bad Driburg (Symbolbild). Foto: pixabay.com/Myriams-Fotos

Der tödliche Verkehrsunfall auf der B64 bei Bad Driburg, bei dem am Montag (22. August) eine 17-Jährige von einem abbiegenden Sattelschlepper angefahren wurde, wirft noch Fragen auf. Um diese zu klären, ist die Polizei auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. 

Die Ermittler des Verkehrskommissariats in Höxter suchen aktuell gezielt nach zwei Fahrzeugen, die zum Unfallzeitpunkt um 12.35 Uhr auf der B64 direkt vor dem roten Roller der Verstorbenen gefahren sein sollen. "Beide Autos sollen hintereinander von Bad Driburg kommend an der Abfahrt Herste nach rechts in die Heristiestraße abgebogen sein", heißt es im Polizeibericht am Freitag (26. August). Die 17-Jährige fuhr währenddessen geradeaus weiter.

B64 bei Bad Driburg: Polizei sucht Unfallzeugen

Nach Angaben der Ermittler haben die beiden noch unbekannten Verkehrsteilnehmer wahrscheinlich nichts von dem späteren Unfall auf der B64 mitbekommen. Trotzdem seien ihren Beobachtungen möglicherweise für die Klärung des Unfallhergangs wichtig. Zu den Fahrzeugen liegen den Beamten derzeit keine weiteren Erkenntnisse vor. Darum bittet die Polizei Höxter alle Personen, die sich zum Unfallzeitpunkt im Bereich der Unglücksstelle bei Bad Driburg befunden haben, sich zu melden (05271/96 20)

Startseite
ANZEIGE