1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. B68/Halle (Westf.): Schwerer Unfall – Polizei Gütersloh sucht Zeugen

  6. >

Mehrere Verletzte

Schwerer Unfall auf B68 – Polizei sucht Zeugen

Halle (Westf.)

Im Kreis Gütersloh wurden die Rettungskräfte zu einem folgenschweren Autounfall auf die B68 gerufen, bei dem es mehrere verletzte Personen zu beklagen gab.

Von Dario Teschner

Ein Hubschrauber landet an der Unfallstelle in Halle (Westf.) im Kreis Gütersloh (Symbolbild). Foto: Jan Woitas/dpa

Update: 20. September, 12.41 Uhr. Nachdem schweren Unfall auf der B68 sucht die Polizei Gütersloh dringend Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Außerdem korrigierten die Beamten ihre bisherigen Angaben zu der Kollision, die sich am Sonntagabend im Bereich Brackweder Straße/Werkstraße in Halle (Westf.) zugetragen hatte.

Gegen 18.45 Uhr fuhr ein 24-jähriger Mazda-Fahrer aus Limburgerhof auf einen vor ihm fahrenden Audi eines 64-Jährigen aus Bad Salzuflen auf. Der Mann aus Bad Salzuflen geriet daraufhin auf die Gegenfahrbahn. Sein Wagen stieß dort mit dem VW eines Mannes (66) aus Halle (Westf.) zusammen. Der 66-Jährige rutschte mit seinem Auto über eine Böschung auf den Parkplatz eines Gartencenters und beschädigte dort einen Einkaufswagenunterstand.

"Neben den drei Autofahrern wurde auch die 61-jährige Beifahrerin des 64-jährigen Bad Salzuflers schwer verletzt", berichtet die Polizei. Die Verletzten wurde in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der 24-jährige Mazda-Fahrer soll unter Alkoholeinfluss gestanden haben. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Polizei Gütersloh stellte alle Unfallfahrzeuge sicher und sperrte die B68 bei Halle (Westf.). 

Vor Ort befanden sich einige Ersthelfer, welche den Unfallbeteiligten aus den Fahrzeugen halfen. Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, steht noch nicht fest. Die Ermittler fragen: "Wer hat den Zusammenstoß beobachtet? Wem sind die am Unfall beteiligten Fahrzeuge unmittelbar davor aufgefallen?" Unter der Telefonnummer 05241/ 86 90 nimmt die Polizei Gütersloh Hinweise entgegen.

Halle (Westf.): Autounfall mit Verletzten – Rettungshubschrauber muss auf B68 landen

Erstmeldung: 20. September, 8.25 Uhr. Am Sonntagabend (19. September) ist es auf der B68 im Bereich Brackweder Straße/Werkstraße in Halle (Westf.) zu einem schweren Unfall gekommen. Nach Angaben der Polizei Gütersloh fuhr gegen 18.45 Uhr ein 24-jähriger Mazda-Fahrer aus Limburgerhof einem Audi-Fahrer (64) und seiner Beifahrerin (61) auf. Durch die Kollision verlor der 64-Jährige auf einmal die Kontrolle über seinen Wagen. 

Der Audi geriet daraufhin in den Gegenverkehr und stieß dort frontal mit einem Autofahrer (66) aus Halle (Westf.) zusammen. Im weiteren Verlauf des Unfalls kam der Mazda nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte eine Böschung herunter. Anschließend kollidierte der Pkw mit einem Unterstand für Einkaufswagen des Gartencenters Brockmeyer, berichtet die Polizei Gütersloh

Halle (Westf.): Unfall auf B68 fordert mehrere Verletzte

Mehrere Personen kamen bei dem Unglück auf der B68 zu Schaden. "Der 24-Jährige ist schwer-, alle anderen Beteiligten schwerstverletzt", teilten die Ermittler in einer Pressemitteilung mit. Die Verletzten mussten zum Teil mit einem Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser nach Bielefeld geflogen werden.

Bei dem heftigen Zusammenstoß auf der B68 bei Halle (Westf.) im Ortsteil Künsebeck wurden alle beteiligten Fahrzeuge stark beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro, schätzt die Polizei Gütersloh. Die beiden Autos, die frontal kollidierten, mussten von den Einsatzkräften der Feuerwehr gelöscht werden. Die Unfallstelle im Kreis Gütersloh blieb für mehrere Stunden voll gesperrt.

Startseite