1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Bad Oeynhausen: Schwerer Unfall auf B514 forderte mehrere Verletzte

  6. >

Person im Auto eingeklemmt

Schwerer Unfall auf B514 forderte mehrere Verletzte

Bad Oeynhausen

Auf der B514 in Bad Oeynhausen ist es zu einem schweren Unfall mit zwei beteiligten Wagen gekommen. Eine Person wurde im Auto eingeklemmt.

Von Dario Teschner

Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten bei dem Unfall auf der Vlothoer Straße (B514) in Bad Oeynhausen eine eingeklemmte Person befreien (Symbolbild). Foto: David Inderlied/dpa

Für Probleme sorgte am Dienstagabend (21. Juni) ein Verkehrsunfall, der sich auf der Vlothoer Straße (B514) im Bad Oeynhausener Ortsteil Rehme zugetragen hatte. Laut Polizei befuhr ein 66-jähriger Mann aus Vlotho gegen 19.15 Uhr mit einem VW Bulli die Bundesstraße von Bad Oeynhausen kommend in Richtung Vlotho. Mit im Wagen befanden sich noch zwei weitere Personen und ein Hund.

Zur besagten Zeit war eine 51-Jährige aus Minden mit ihrem Dacia auf der Straße Schmiedebrink unterwegs. An der Ampelkreuzung beabsichtigte sie auf die B514 zu fahren. "Als die Frau das Auto in Bewegung setzte, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge", berichtete die Polizei Minden-Lübbecke.

B514 bei Bad Oeynhausen: Mindenerin im Auto eingeklemmt

Bei dem Verkehrsunfall auf der B514 wurde die Mindenerin in dem Dacia eingeklemmt. Die Frau erlitt schwere Verletzungen und musste von der Feuerwehr befreit werden. Nach der medizinischen Erstversorgung kam sie mit einem Rettungswagen ins Johannes Wesling Klinikum. Der 66-jährige Fahrer des Bullis und eine 31-jährige Mitfahrerin wurden mit leichten Verletzungen ebenfalls in eine Klinik eingeliefert. Eine 58-Jährige sowie der Hund, die sich ebenfalls in dem VW befanden, überstanden den Unfall unversehrt.

Für die Unfallaufnahme und die anschließenden Bergungsarbeiten blieb die B514 in Bad Oeynhausen bis etwa 21 Uhr gesperrt. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. "Da es bei der Unfallaufnahme Unklarheiten hinsichtlich der Ampelschaltung gab, werden Zeugen zur Klärung des Unfallhergangs gebeten, sich zu melden", so die Polizei weiter. Hinweise nehmen die Beamten telefonisch unter 0571/88 660 entgegen.

Startseite
ANZEIGE