1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Bad Salzuflen: Maskenverweigerin schlägt und beißt Angestellte

  6. >

Polizeieinsatz

Maskenverweigerin schlägt und beißt Supermarkt-Angestellte

Bad Salzuflen

Im Kreis Lippe wurde die Mitarbeiterin eines Supermarktes von einer Frau angegriffen. Diese hatte sich geweigert, ihre Maske zu tragen.

Von  Sohrab Dabir

Weil sie keine Maske tragen wollte, attackierte eine Frau eine Angestelle eines Supermarktes. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Der schlimme Vorfall aus Idar-Oberstein, bei dem ein junger Tankstellen-Mitarbeiter von einem Maskenverweigerer erschossen worden war, ist noch nicht lange her. Nun hat es auch in Ostwestfalen aus ähnlichem Grund einen Angriff auf Ladenpersonal gegeben.

Wie die Polizei berichtet, betrat am Donnerstag (28. Oktober) eine 47-Jährige aus Wangerland (Niedersachen) einen Supermarkt auf der Langen Straße in Bad Salzuflen, ohne dabei ihren Mund-Nasenschutz zu tragen. Da sich die Frau weigerte, diesen anzulegen wurde sie aus dem Laden verwiesen. Daraufhin rastete die Maskenverweigerin aus.

Bad Salzuflen: Maskenverweigerin in Psychiatrie eingewiesen

Die Frau fing an, eine Supermarkt-Angestellte (20) aus Bielefeld zu schlagen und in die Hand zu beißen. Anschließend flüchtete die 47-Jährige aus dem Laden über die Lange Straße in ein anderes Geschäft in Bad Salzuflen. Dort konnte sie von Einsatzkräften der Polizei kurze Zeit später aufgegriffen werden.

Gegenüber den Polizisten versuchte sich die Maskenverweigerin zu wehren und schien überdies einen psychisch instabilen Eindruck zu machen. Daher wurde die Frau in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Startseite
ANZEIGE