1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. BMW-Besitzer wird für Rumschrauben an BMW verhaftet den er gerade gekauft hat

  6. >

Reparatur um drei Uhr nachts

BMW-Besitzer wird für Rumschrauben am eigenen Auto verhaftet

Autodiebstahl? Von wegen! Ein 46-Jähriger wurde Mittwochmorgen (30. Mai) von der Polizei mitgenommen, weil er seinen eigenen Wagen reparieren wollte.

Von Stefanie Masuch

Coesfeld – Wie gewonnen, so zerronnen. Ein Mann aus Spelle hat sich bei einem Autohändler einen älteren BMW gekauft. Doch schon auf dem Heimweg gab das Fahrzeug den Geist auf. Der Autohändler ließ den Wagen jedoch wieder nach Coesfeld abschleppen. Laut Polizeipressemeldung verliefen die Gespräche zwischen dem neuen und alten Besitzer ab diesem Zeitpunkt nicht besonders freundlich.

46-Jähriger nimmt die Dinge selbst in die Hand

Der 46-Jährige versuchte sich schließlich selbst an der Reparatur. Gemeinsam mit einem Kumpel schraubte er in der Nacht zu Mittwoch um drei Uhr früh an seinem Auto herum. Der stand ja immer noch in Coesfeld. Die nachtschlafende Zeit und die verdächtigen Aktivitäten der beiden Männer an dem Auto brachten eine Zeugin dazu, die Polizei zu alarmieren. Die Beamten traf die Schrauber beim Herumwerkeln am Zündschloss an. Der Besitzer konnte zwar seinen Autoschlüssel vorweisen, aber keine Fahrzeugpapiere und keinen Kaufnachweis. Deshalb konnten die Uniformierten nicht ausschließen, dass es sich bei den beiden Männern um Autodiebe handelte und nahm sie in Gewahrsam.

Im Laufe des Tages klärte sich die Sache auf und die beiden Männer durften wieder gehen. "Wie der unglückliche BMW-Käufer die Sache jetzt mit dem Gebrauchtwagenhändler klärt, ist nicht Sache der Polizei", schlossen die Beamten mit dem Fall ab.

Startseite
ANZEIGE