1. www.hallo24.de
  2. >
  3. Region
  4. >
  5. Bocholt: Massenkarambolage auf B67 – ein Toter und mehrere Verletzte

  6. >

Unfall

Massenkarambolage auf B67: Ein Toter und mehrere Verletzte

Bocholt 

Ein schwerer Unfall ereignete sich auf der B67 bei Bocholt. Dabei ist ein Beteiligter ums Leben gekommen.

Von Sohrab Dabir

Ein 60-Jähriger ist nach einem Unfall in Bocholt gestorben (Symbolfoto). Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Die Fahrbahn der B67 glich am Freitagabend (22. Oktober) einem Trümmerfeld. Gegen 18.30 Uhr wurden Rettungskräfte und Polizei zu einem schweren Unfall mit sechs Fahrzeugen gerufen, der sich zwischen Bocholt und Rhede ereignet und ein Todesopfer zur Folge hatte. 

Ersten Ermittlungen nach kam es zunächst zu einer Kollision zweier Autos im Bereich der Abfahrt Fachhochschule der B67, in dessen Folge weitere Fahrzeuge gegen die beiden Wagen krachten. Dabei wurde ein 60-Jähriger so schwer verletzt, dass er kurze Zeit später im Krankenhaus verstarb, berichtet die Polizei vom Geschehen bei Bocholt

Nach tödlichem Unfall in Bocholt: B67 stundenlang gesperrt

Einige andere Beteiligte des Unfalls auf der B67 wurden schwer verletzt und anschließend in umliegende Krankenhäuser gebracht. Neben den Experten des Verkehrskommissariats Ahaus wurde auch die Staatsanwaltschaft Münster hinzugezogen, um die genaue Unfallursache zu klären. Zudem wurden sämtliche involvierte Fahrzeuge sichergestellt. 

Nach dem verheerenden Unfall in Bocholt wurden weitere Beteiligte sowie Zeugen des Geschehens von Notfallseelsorgern vor Ort betreut. Der Sachschaden nach der Massenkarambolage war ebenfalls enorm: Die Polizei schätzt ihn auf etwa 250.000 Euro. Bis zum frühen Samstagmorgen (23. Oktober) um 4.40 Uhr musste die B67 für den Verkehr in beide Richtungen komplett gesperrt werden. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache dauern noch an. Immer wieder kommt es auf der Bundesstraße im Kreis Borken zu schweren Unfällen. Erst neulich geriet ein Autofahrer auf der B67 bei Bocholt in den Gegenverkehr.

Startseite
ANZEIGE